Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Hokkaido

北海道 Hokkaidō (Osten + Meer + Weg)
83.456 km²
5,6 Millionen Einw.
67 Einw. pro km²
Hauptstadt: Sapporo (札幌; aus der Ainu-Sprache: sat poro = trockener, großer Fluss)

hokkaido

„Hokkaido beispielsweise, die nördliche Insel (bitte, sagen Sie nicht „hokka-Ido“, das bringt selbst den gemäßigten Japanologen an den Rand des Nervenzusammenbruchs und ruft bei ihm fast so schlimme allergische Reaktionen hervor wie das ebenso grauenhafte wie unausrottbare Unwort „Fudschi-Yama“). Hokkaido ist Japans Skandinavien und sein Alaska.“
(Gert Anhalt: Zeit für Japan. Reportagen aus einem unbekannten Land. 2005. ISBN: 978-3765814822)
 
Japaner fahren nach Hokkaido, weil es ihnen so unjapanisch vorkommt. Anbieter von Pauschalreisen vergleichen Hokkaido denn auch mit Reisezielen wie der Schweiz oder Schottland. In Hokkaido gibt es keine richtige Regenzeit und kaum Kirschbäume.
 
Noch um 1880 hieß die Behörde, die hauptsächlich mit Angelegenheiten Hokkaidos befasst war, „Amt für Kolonisation“, und potentielle Siedler wurden von der Regierung ungefähr so ermuntert wie in den USA die Siedler, die etwa zur gleichen Zeit in den „Wilden Westen“ aufbrachen. Außerdem ging es darum, Russland von Gebietsansprüchen abzuhalten.
 
 
  道産子
Dosanko
Die rote Farbe des siebenstrahligen Sterns der Präfektur und Region Hokkaidō steht für die Energie des Volkes, Weiß für Licht und Schnee. Blau steht für den Himmel und das Meer. Die in Hokkaidō geborenen Japaner nennen sich Dosanko (= in Hokkaidō geborenes Kind).
(Foto: Wikimedia)
アイヌ
Ainu
札幌
Sapporo
Hokkaidō ist die Heimat des Volkes der Ainu, aus deren Sprache viele Bezeichnungen, wie zum Beispiel auch der Name der Hauptstadt Sapporo (札幌) kommen. Sapporo wurde 1869 als Sitz der Kolonialverwaltung Hokkaidos angelegt, und zwar in einem Schachbrettmuster, das dem New Yorks ähnelt.
(Foto: Wikimedia)
 
さっぽろ雪まつり
Sapporo Yuki-matsuri
札幌オリンピック
Sapporo Orinpikku
Sapporo ist bekannt für sein Schneefestival, bei dem viele Teams gegeneinander antreten und Eisskulpturen herstellen. Seinen Siegeszug schaffte das Eisschnitzen, als die Organisatoren der Olympischen Winterspiele 1972 das Eis-Festival mit dem Rahmenprogramm der Spiele verbanden.
(Foto: Wikimedia)
1972 fanden in Sapporo die 11. Olympischen Winterspiele statt, die ersten in ganz Asien.
Sapporo setzte sich gegen Banff, Lahti und Salt Lake City durch.