Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Acht Trigramme

八卦 baguà (acht + orakeln)
 
 
Die Zeichen des I-Ging setzen sich aus so genannten Trigrammen (卦 guà) zusammen, die charakterisiert sind durch unterbrochene (陰, yīn, weibliche) und durchgezogene (陽, yáng, männliche) Linien, hinter denen sich ein zyklisches Weltbild verbirgt.
 
 


Trennung

huǒ
Feuer
Das Zeichen besteht aus sechs ungeteilten Strichen. Da ihm keinerlei Schwäche anhaftet, ist es seiner Eigenschaft nach die Kraft. Sein Bild ist der Himmel.

kūn
Weiblichkeit


Erde
Das Zeichen besteht aus lauter geteilten Linien. Es ist das vollkommene Gegenstück zum Schöpferischen, das Gegenstück, nicht der Gegensatz; eine Ergänzung keine Bekämpfung.

duì
Wechsel


Sumpf
 ...

qián
Trockenheit

tiān
Himmel
Das Zeichen, dessen Bild der Himmel ist, hat die Bewegungsrichtung nach oben.

kăn
Gefahr

shuǐ
Wasser
Die Bewegung des Abgründigen, Gefährliche geht nach unten; zum Bild hat es den Regen.

gèn
Aufrichtigkeit

shān
Berg
Die Eigenschaft des Bergs ist das Stillehalten. Das Stillehalten vor einem gefährlichen Abgrund ist ein Symbol der ratlosen Torheit der Jugend.

zhèn
Erregung

léi
Donner
Das Zeichen stellt eigentlich Gras dar, das bei seinem Hervorsprießen aus der Erde auf ein Hindernis stößt. Daraus ergibt sich die Bedeutung der Anfangsschwierigkeit.

xùn
Sanftheit

fēng
Wind
 ...
 
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z