Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Han-Dynastie

漢朝 Hàncháo
206 v. u. Z. - 220
Herrscherfamilie: Liú (劉)

dy-han

西漢 新朝 東漢
Xī Hàn Xīn Cháo Dōng Hàn
Westliche Han Neue Dynastie Östliche Han
220 bis 9 v. u. Z. 9 bis 23 25 bis 220
Hauptstadt in Cháng'ān (長安) Hauptstadt in Cháng'ān (長安) Hauptstadt in Luòyáng (洛陽)

Die Aufstände verwüsteten das Land. Als Liú Bāng nach Jahren verheerenden Bürgerkriegs den Thron bestieg, konnte er im ganzen Bereich keine vier Pferde gleicher Farbe finden, um sie vor seinen Triumphwagen zu spannen.

Berühmt ist folgender Satz Liú Bāngs: „Ich habe das Reich auf dem Rücken eines Pferdes erobert, warum sollte ich mich um das Buch der Urkunden und das Buch der Lieder kümmern?“

Sein Berater entgegnete ihm: „Du hast es auf dem Rücken eines Pferdes erobert, doch wirst du es auch auf dem Rücken eines Pferdes regieren können?“

Liú Bāng (劉邦; 256 – 195), der Gründer der Dynastie und deren erster Kaiser, war ein kleiner Beamter, der zur Zwangsarbeit Verurteilte an ihren Einsatzort zu bringen hatte. Als die Aufstände gegen die Qin-Dynastie (秦朝 Qíncháo) ausbrachen, ließ er diese frei und setzte sich an die Spitze.

Der Name der Dynastie leitet sich vom Han-Fluss (漢江 Hànjiāng) her, dem Machtbereich des Dynastiebegründers Liú Bāng.

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z