Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Roh Tae-woo

노태우, 盧泰愚 No Tae-u

*1932

„Die Bürger Buyeos [부여, 扶餘], denen – fern von Seoul – jegliche politische Sophisterei fremd war, bewiesen mehr Voraussicht als jeder Außenstehende ihnen zugetraut hätte. Es kam fast unmittelbar zu Unruhen – für das Regime nur eine kleine Irritation und für die Zeitungen eine unbedeutende Episode. Doch einen Monat später wurde der Konflikt ernst, als Präsident Chun [전두환, 全斗煥 Jeon Du-hwan] erneut im Fernsehen auftrat und verkündete, sein Nachfolger solle, wie erwartet, ein Armeekollege sein, nämlich General Roh Tae-woo.

Roh, dessen Name verwirrenderweise ‚Noh’ ausgesprochen wurde, war kein unbeschriebenes Blatt; die Rolle der Armee während des berüchtigten Aufstands von Gwangju [광주민주화운동 Gwangju minjuhwa undong] hatte seinem Ruf erheblich geschadet. Diese Reputation und die Art, wie er dem Volk aufgezwungen wurde, lösten einen Aufschrei der Empörung aus, der rasch zu einem massiven Aufruhr eskalierte.

Dieser schreckliche Gedanke, dass Seoul möglicherweise nicht die Olympiade ausrichten dürfe, bewegte General Roh wohl schließlich dazu, von der Kandidatur zurückzutreten. Und so wurde die entsprechende Volksbefragung durchgeführt, die zeigte, dass die Mehrheit der Südkoreaner ausdrücklich dafür eintrat, ihr Staatsoberhaupt selbst wählen zu dürfen. …

Das Triumvirat der opponierenden Kims [김영삼, 金泳三 Kim Young-sam, 김대중, 金大中 Kim Dae-jung und김종필, 金鍾泌 Kim Jong-Pil] sprach von Wahlfälschung, doch letzten Endes mussten die drei zugeben, dass sie für ihre Niederlage selbst verantwortlich waren. Hätten sie sich zu einer geschlossenen Opposition vereint, statt sich wie Kinder zu zanken, hätten sie die Wahl gewonnen.“
(Simon Winchester: Korea. Zu Fuß durch das Land der Wunder. 2006. ISBN 978-5-442-73472-6)

General Roh Tae-woo war von 1988 bis 1993 Präsident Südkoreas und spielte beim Staatsstreich seines Freundes Chun Doo-hwan (전두환 / 全斗煥) 1979 die entscheidende Rolle.

 


logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z