Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Rhee Syng-man

이승만 李承晩 I Seung-man (Familienname I bzw. Rhee)

1875 - 1965

Rhee Syng-man  wurde 1948 nach der Kapitulation Japans im Zweiter Weltkrieg zum ersten Präsidenten der Republik Korea (대한민국, 大韓民國 Daehan Minguk) gewählt und genoss dabei die Unterstützung der USA, denen er als Verbündeter im Kampf gegen den Kommunismus galt.

In seine Regierungszeit fällt das Jeju-do-Massaker auf der Insel Jejudo (제주도, 濟州道), bei dem bis zu einem Viertel der Bewohner umkam.

Rhees durch Manipulation zustandegekommene Wiederwahlen 1956 und 1960 standen im Zeichen von Unruhen, gegen die er rücksichtslos vorgehen ließ. Eine vierte Amtszeit wurde durch Studentenproteste verhindert, wonach er mit Hilfe des CIA nach Hawaii ausgeflogen wurde.
 
Franziska Donner
Die Österreicherin Franziska Donner  (프란체스카도너Peurancheseuka Doneo Ri, 1900 - 1992) arbeitete beim Völkerbund in Genf und lernte 1933 den damals 58-jährigen Exilpolitiker Rhee Syng-man kennen, der beim Völkerbund Unterstützung für die koreanische Unabhängigkeitsbewegung suchte. Sie folgte ihm in die USA und heiratete ihn in New York.

Sie war von 1948 bis 1960, die First Lady der Republik Korea und wurde Hojudek (호주댁) genannt. „Frau aus Australien“, weil die Namen der Staaten Australien (오스트레일리아 von englisch Australia) und Österreich (오스트리아 von englisch Austria) im Koreanischen sehr ähnlich sind.

Das politische Erbe ihres Mannes sorgt immer noch für heftige Diskussionen. Seine Frau hat sich dagegen einen fast durchwegs positiven Nachruf erhalten.

 


logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z