Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Oda Nobunaga

織田信長 Oda Nobunaga
1534 - 1582

Oda Nobunaga war der erste der so genannten Drei Reichseiniger Japans (三英傑 san eitoketsu).

  1. 織田 信長 Oda Nobunaga (1534 - 1582) brach die Macht der Buddhisten und vereinheitlichte den größen Teil Japans, bevor er getötet wurde.
  2. 豊臣秀吉 Toyotomi Hideyoshi (1537 - 1598) übernahm die Führung nach der Ermordung von Oda Nobunaga und einigte Japan.
  3. 徳川 家康 Tokugawa Ieyasu (1543 - 1616) dachte rechtzeitig daran, seine Stellung für seine Nachkommen zu sichern.

Seine guten Kontakte zu den jesuitischen Missionaren spielten in diesem Zusammenhang keine geringe Rolle. Das Christentum erfreute sich daher einer Duldung. Gleichzeitig zählten die buddhistischen Institutionen, die ebenfalls mitmischten, zu seinen Feinden. So äscherte er 1571 die 400 buddhistischen Klostergebäude auf dem Berg Hiei (比叡山 Hiei-zan) bei Kyōto (京都) ein und ließ dabei etwa 1.500 Mönche niedermetzeln. Man rechnete wohl damit, dass Nobunaga gegen die Mönchsheere vorgehen könnte, aber eine Zerstörung des Klosters wurde offensichtlich nicht für möglich gehalten. Nobunaga aber fühlte sich an die Tabus gegenüber religiösen Institutionen nicht gebunden. Mit einem einzigen Schlag hatte er somit den Buddhismus als Machtfaktor ausgeschaltet. Aber selbst von den Christen, die ihm viel zu verdanken hatten, wurde er mit den schlimmsten Tyrannen des Alten Testaments verglichen.

dreireichseiniger
Die Drei Reichseiniger Japans
三英傑
san eitoketsu

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z