Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Leshan

乐山 Lèshān (Freude + Berg)
乐山大佛 Lèshān Dàfó (Freude + Berg + groß + Buddha)

(Foto: Wikimedia)

„In Lèshān, kurz vor dem Zusammenfluß von Min- [岷江 Mínjiāng] und Dadu-Fluß [大渡河 Dàdù Hé], steigt unsere Gruppe auf ein Ausflugsboot um. Nach wenigen Minuten Fahrt liegen wir zu Füßen des grandiosen Dàfó, jener 71 Meter hohen Buddhastatue, die aus dem Fels geradezu herausgeschält worden ist. Majestätisch thront sie in ihrer Nische, den Blick weit ins Land gerichtet. Welche Verehrung, welche tiefverwurzelte Glaubenskraft, welche Willensstärke muß die Menschen beseelt haben, im Jahre 713 ein solches Werk anzugehen, auszuführen und nach neun Jahrzehnten zu vollenden. Andächtig hält unser Kapitän die Position unterhalb des Dàfó; um allen Passagieren gute Sicht zu gewährleisten, dreht er seinen Dampfer mehrmals. Minutenlang herrscht ehrfürchtige Stille, die erst mit der Weiterfahrt zur Anlegestelle an der Wūyóu-Insel dem üblichen Stimmenwirrwarr weicht.

Unsere Reisegruppe startet zum zweistündigen Marsch, der zunächst auf den Wūyóu-Berg [乌尤山], dann hinunter zum Fluß, der auf einer Hängebrücke überquert wird, und hinauf auf den Lingyin-Berg oberhalb des Dàfó führt. Wer noch bei Kräften ist, kann auf der engen, im Zickzack verlaufenden Felstreppe den Ab- und Aufstieg direkt beim Dàfó angehen. ...

Diese gewaltige, schlichte Statue ist wohl der faszinierendste Buddha im Reich der Mitte. Von den Galerien oberhalb seines Kopfes können wir diesen Maitreya [弥勒 Mílè], einst als rettender Buddha verehrt, der ein kommendes Reich der Freiheit und Brüderlichkeit verhieß, eingehender betrachten: ... Nicht nur auf dem Kopf, auch auf Schultern und Schoß sucht die Natur den Dàfó zurückzuerobern: Gräser, Moose, Büsche und Sträucher wuchern. Zudem lassen Wind und Wasser, aber auch die allgegenwärtige Luftverschmutzung den Fels verwittern.“
(Hartwig Bögeholz: Anders Reisen: China. Ein Reisebuch in den Alltag. Reinbek: Rowohlt, 1997. ISBN: 978-3-4991-9095-7)

(Foto: Wikimedia)

Der Große Buddha von Lèshān ist die größte steinerne Buddhastatue. Sie wurde während der Tang-Dynastie (618 – 907) in der Provinz Sichuan aus einem Felsen am Zusammenfluss dreier Flüsse gehauen.

Mit dem Bau wurde 713 unter der Leitung des Mönchs Hǎitōng (海通) begonnen. Dieser hoffte dadurch die Gewässer zu beruhigen, welche die Schifffahrt gefährdeten. Als er die Finanzierung gefährdet sah, soll er sich seine Augen herausgerissen haben. Seine Schüler vollendeten das Werk 90 Jahre später.

Kopf des liegenden Buddhas Gipfel des Emei-Berges

Vom Fluss aus gesehen soll der umgebende Gebirgszug einem schlafenden Buddha ähneln, wobei die Buddha-Statue sich an der Stelle des Herzens befindet. Dies hat  zu der folgenden Redewendung geführt:

„Der Berg ist ein Buddha und der Buddha ist ein Berg.“
(Foto: Wikimedia)
Die Statue blickt in Richtung auf den Emei-Berg (峨眉山), einen der vier heiligen Berge des chinesischen Buddhismus, der von einer eine 48 Meter hohen Statue bekrönt ist.
(Foto: Wikimedia)

 

 Berge und Gebirge
Altai Алтай - Baekdusan 백두산, 白頭山 - Diamantgebirge 금강산 - Emei Shan 峨眉山 - Elefantenrüsselberg 象鼻山 - Freundschaftsgipfel  Хүйтний оргил, 友誼峰 - Fuji 富士山 - Halla-san 한라산 - Heilige Berge 聖山 - Himalaya  हिमालय - Huangshan  黄山 - Japanische Alpen 日本アルプス - Kailash གངས་རིན་པོ་ཆེ - Leshan 乐山 - Mount Everest 珠穆朗瑪峰 - Myohyang-san 묘향산 - Taishan 泰山 - Tian Shan 天山 - Victoria Peak 太平山頂 - Wuyi-Berge 武夷山

 

Welterbe in Ostasien
Altai Алтай - Atombombenkuppel 原爆ドーム  - Emei Shan 峨眉山 - Fuji 富士山 - Große Mauer 万里长城 - Guilin 桂林 - Himmelstempel 天壇 -  Hani-Reisterrassen 哈尼梯田 - Himeji 姫路 - Huangshan 黄山 - Jehol 热河 - Jeju 제주도 - Karakorum Хар Хорум - Kyoto 京都 - Leshan 乐山 - Li-Fluss 漓江 - Longmen-Grotten 龍門石窟 - Macao 澳門 - Ming-Gräber 十三陵 - Nara 奈良 - Nikko 日光 - Potala-Palast 布達拉宮 - Qufu 曲阜 - Steinwald 石林 - Suzhou 苏州 - Taishan 泰山 - Terrakotta-Armee 兵马俑 - Tian Shan 天山 - Tripitaka Koreana 고려대장경 - Tulou - Verbotene Stadt 紫禁城 - Westsee 西湖 - Wuyi-Berge 武夷山 - Xanadu 上都

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z