Juche

주체, 主體 juche (nordkoreanische Umschrift: Chuch’e; Haupt + Körper = Autarkie)

주체사상, 主體思想 juchesasang (Autarkie + Gedanken)

juche

„Kim Il Sung schuf die krause Dschutsche-Ideologie: Die Volksmasse ist der Herr der Revolution und des Aufbaus. Jeder steuert sein eigenes Schicksal. Als Sonnenkönig Kim Il Sung sein Volk im Alter von 82 Jahren verließ, wurde von seinen Hofschranzen die neue Zeitrechnung eingeführt, also Dschutsche, die nur für Nordkorea gilt. Dschutsche eins war das Geburtsjahr des Führers. 1999 steht für Dschutsche 88.“
(Focus: Der potemkinsche Staat)
juche-kalender
Nordkoreanische Neujahrskarte, 2010
(nordkoreanische Neujahrskarte, 2010)

Neun Jahre nach Kim Il-sungs Tod wurde in Nordkorea offiziell der Chuch’e-Kalender eingeführt. Er unterscheidet sich vom Gregorianischen Kalender durch die Jahreszählung, die mit dem Geburtsjahr Kims beginnt. So gilt seitdem das Jahr 1912 als Chuch’e 1. Es gibt kein Jahr 0. Momentan haben wir Juche 101 (2012).
 
Die Juche-Ideologie ist die Ideologie des verstorbenen Präsidenten Nordkoreas Kim Il-sung (김일성, 金日成). Sie ersetzte 1977 den Marxismus-Leninismus als Staatsdoktrin. Unter seinem Sohn Kim Jong-il (김정일, 金正日) wurde diese Ideologie aber verdrängt durch die Sŏn’gun-Ideologie (선군정치, 先軍政治, Seon-gun jeongchi = „Militär zuerst“).
 

juche

Außerhalb Nordkoreas hat die Chuch’e-Ideologie kaum Bedeutung. Sie wird durch die Spinner des Internationalen Instituts für Juche-Ideologie (IIJI), vertreten. 
 
 
Als Denkmal der Ideologie wurde der 170 Meter hohe Chuch’e-Turm (주체사상탑, 主體思想塔, Juche sasang tap) in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang (평양, 平壤) errichtet. Das Bauwerk wird oben durch eine 20 Meter hohe Metall-Fackel abgeschlossen, die von innen mit bewegten Lichtern beleuchtet wird.

 

 

Nordkorea 조선민주주의인민공화국
Entführungsfrage 拉致問題 - Ewiger Präsident 영원한주석 - Juche 주체 - Kim Il-sung 김일성 - Kim Jong-il 김정일 - Kim Jong-un 김정은 - Koreanische Volksarmee 조선인민군 - Myohyang-san 묘향산 - Nordkoreanisches Reisetagebuch 북한기행 - Partei der Arbeit Koreas 조선로동당 - Pjöngjang 평양

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z