Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Hollandstudien

蘭学 rangaku (oranda = Holland + Lehre)
 
rangaku

„Nach dem Abzug der Engländer und der Vertreibung der Spanier und Portugiesen (1639) war die kleine holländische Faktorei auf der Insel Dejima [出島] bei Nagasaki [長崎] für ca. 200 Jahre der einzige direkte Kontakt Japans zum Westen. Darum fiel auch das Studium westlicher Naturwissenschaften unter die Bezeichnung rangaku. -

Die rangaku-sha (‚Holland-Gelehrten’ [蘭学者]) erarbeiteten erste Lexika und Lehrbücher westlicher Sprachen. Ihr besonderes Interesse galt jedoch den Naturwissenschaften, vor allem der Medizin und der Astronomie.“
(http://yoshtec.com/japanologie/rangakubonn.pdf)

hollandstudie

Eine bekannte Schrift dieser Richtung ist das 1787 von Morishima Chūryō [森島中良, 1756 - 1810] veröffentlichte Buch „Allerlei Gespräche über die Rotschöpfe“ (紅毛雑話Kōmō zatsuwa), das über zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse Auskunft gibt, die von den Niederländern vermittelt wurden. Es befasst sich mit dem westlichen Gesundheitswesen, erklärt Maltechniken und das Drucken mit Kupferplatten, beschreibt den Bau von großen Schiffen und von Maschinen, die statische Elektrizität erzeugen und aktualisiert geografische Kenntnisse.

 

Japan verschließt sich vor der Welt.
William Adams 三浦按針 - Deshima 出島 - Hollandstudien 蘭学 - Engelbert Kaempfer - Landesabschluss 鎖国 - Matthew Calbraith Perry  ペリー - Schwarze Schiffe 黒船 - Philipp Franz von Siebold

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z