Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Harrer (Heinrich Harrer)

ཧེན་རིག་ཆི་ཧཱ་རཱར།

1912 - 2006

Heinrich Harrer, 1997
(Foto: Wikimedia)

„Nun stehen wir vor der Türkisendachbrücke und sehen zum erstenmal die goldenen Spitzen der Kathedrale von Lhasa. Langsam geht die Sonne unter und taucht das Bild in ein unirdisches Licht. In der Abendkühle fröstelnd, wollen wir Quartier suchen. Aber es ist nicht so einfach, hier in ein Haus zu treten, wie im Tschangthang in ein Zelt. Wahrscheinlich wird man uns sofort anzeigen. Herbergen oder Tasamhäuser gibt es nicht. Doch es muß versucht werden!

Im ersten Haus treffen wir auf einen stummen Diener, der uns gar nicht anhört. Wir probieren es im nächsten. Wieder ist nur eine Dienerin da. Ihr Zetergeschrei ruft ihre Herrin heraus, die uns gleich mit erhobenen Händen anfleht, doch weiterzugehen. Wenn sie uns Quartier gibt, wird sie ausgepeitscht. Wir wollen der Frau keine Unannehmlichkeiten bereiten und gehen wieder hinaus.

Durch ein paar Gassen irren wir und sind schon fast wieder am anderen Ende der Stadt. Da ist ein Haus, viel vornehmer und geräumiger als alle bisher. Im Hof sind sogar Unterstände für Pferde. Wir nehmen uns einen Anlauf und treten ein. Wieder sind gleich Diener da, die uns schimpfend und schreiend wegweisen wollen. Aber wir lassen uns nicht abschütteln und laden einfach unseren Esel ab. Der Eseltreiber drängt schon, wegzukommen, er hat längst gemerkt, daß hier etwas nicht stimmt. Wir geben ihm sein Geld und er zieht erleichtert ab.

Die Diener sind verzweifelt, als sie merken, daß wir uns hier häuslich niederlassen. Sie heulen und bitten und betteln und malen sich die Strafe ihres Bönpo aus, wenn er heimkommt und die Bescherung sieht ...

Uns ist alles eher als behaglich zumute, daß wir uns mit Gewalt Gastfreundschaft erzwingen müssen, aber wir bleiben hier. Immer mehr Leute werden durch das Geschrei herbeigelockt, die Szenerie erinnert beinahe an meinen Abschied von Kyirong. Wir bleiben taub für alles. Todmüde und halb verhungert setzen wir uns neben unserem ärmlichen Bündel auf den Boden. Es ist uns gleichgültig, was jetzt kommt. Nur sitzen ... rasten ... schlafen.

Das zornige Geschrei verstummt, als die Leute unsere verschwollenen und blasenbedeckten Füße sehen. Mitleid regt sich in diesen gutmütigen, offenen Menschen. Eine Frau macht den Anfang: sie bringt einen Krug Buttertee. Es ist dieselbe, die uns erst angefleht hat, ihr Haus zu verlassen. Und nun schleppen alle etwas herbei: Tsampa, Lebensmittel, sogar Material zum Feuermachen. Die Leute wollen ihre Ungastlichkeit wieder gutmachen. Heißhungrig stürzen wir uns auf das Essen, vergessen ist im Augenblick alles andere.“
(Heinrich Harrer: Sieben Jahre in Tibet. Mein Leben am Hofe des Dalai Lama. Berlin, 1965)

 

Der österreichische Bergsteiger Harrer kam 1946 auf der Flucht aus einem indischen Kriegsgefanenenlager nach Lhasa und wurde zu einem Berater des jungen Dalai Lama, mit dem er sein Leben lang befreundet blieb. Über seine Zeit in Tibet schrieb Harrer später das Buch „Sieben Jahre in Tibet“, das 1997 mit Brad Pitt als Heinrich Harrer verfilmt wurde.

Natürlich hat der Film andere Schwerpunkte als das Buch. Während es im Buch größtenteils um die Lebensgewohnheiten der Tibeter und die politische Situation geht, verwendetder Film viel Drehzeit für Szenen, die im Buch nicht zu finden sind. Im Film betont Heinrich Harrer mehrere Male, dass er Österreicher sei und den Nationalsozialismus als Schande empfinde. Doch er war bereits 1933 der Sturmabteilung (SA) im österreichischen Untergrund beigetreten, fast fünf Jahre vor dem „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich.

 

Forscher, Reisende, Abenteurer
Ibn Batuta -ابن بطوطة Cheng Ho 鄭和 - Heinrich Harrer - Hasekura Tsunenaga 支倉常長 - Sven Hedin 赫定 - John Manjiro 中濱萬次郎 - Marco Polo 马可•波罗 - Ferdinand von Richthofen 冯•李希霍芬 - Joseph Rock 约瑟夫•洛克 – Wilhelm von Rubruk Рубрук - Ungern-Sternberg Унгерн фон Штернберг

Gruppenreise: Iwakura-Mission 岩倉使節団

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z