Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Hakenkreuz

स्वस्तिक svástika (Glücksbringer)
卍字 oder 字  wànzì (10.000 + Schriftzeichen)
萬 oder 万 wàn (10.000, alle Dinge)
万 man oder ban (10.000, alle Dinge)


 

„Viele der Kerzen, die hier ganz unschuldig vor sich hin brennen und qualmen, haben Hakenkreuzmotive. Inzwischen schockiert mich das nicht mehr. Ich will damit bestimmt nicht sagen, dass man bei dem Anblick heimatliche Gefühle bekommt, aber dass das Symbol in anderen Kulturkreisen andere Bedeutungen hat (im Buddhismus steht es unter anderem für die Ewigkeit), wusste man schon vorher, und nach permanenter Konfrontation muss man auch nicht mehr jedes Mal ein Foto machen, das man hinterher eh keinem zeigt, weil man doch nicht weiß, was man dazu sagen soll. In Japan sieht nun Hakenkreuze, wo man geht und steht, wenn man sich im religiösen Umfeld bewegt."
(Andreas Neuenkirchen: Gebrauchsanweisung für Japan. 2009. ISBN: 978-3-492-27585-9)
 
Immer findet man in japanischen Tempelanlagen das Hakenkreuz. Es handelt sich hierbei nicht um ein Relikt des zweiten Weltkrieges, sondern um ein altes indisches Sanskritzeichen. Bei genauem Hinsehen bemerkt man auch, dass das Symbol spiegelverkehrt ist.
 
 
 
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z