Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Fukushima Nr. 1

福島第一 Fukushima Dai-ichi (Fukushima + Nr. + eins)
福島第一原子力発電所 Fukushima Dai-ichi Genshiryoku Hatsudensho

fukushima(Grafik: Wikimedia-Nutzer Nesnad)

„Um zu verstehen, was im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi geschah, bietet sich ein einfacher Vergleich an. Ein Kernreaktor ist so etwas wie ein komplizierter Wasserkocher. Man benutzt ihn, um Wasserdampf für die Produktion von Strom zu erzeugen. Kommt kein neues Wasser in den Wasserkocher, dann kocht er trocken, und die Heizspiralen werden immer heißer, weil sie ihre Hitze nicht mehr an das Wasser abgeben können. Die Heizspirale in einem Kernreaktor sind die Brennstoffelemente mit radioaktiven Stoffen. Sie werden auf die Dauer so heiß, dass sie kaputt gehen bzw. schmelzen. Das ist die sogenannte Kernschmelze, auch mit dem englischen Begriff melt down [メルトダウン meruto daun] bezeichnet. Dabei werden in einem Kernreaktor sehr giftige, radioaktive Stoffe freigesetzt. Beim Wasserkocher zu Hause kann man den Stecker rausziehen, und die Heizspirale kühlt sofort ab.

Auch einen Kernreaktor kann man abschalten. Man führt Steuerstäbe zwischen die Brennelemente ein, wodurch die Wärmeerzeugung der Kernspaltungskettenreaktion unterbrochen wird. Die Brennelemente kühlen dann ab, aber nicht sofort. Hier hört der Vergleich mit dem Wasserkocher auf.

Nach der Trennung der Brennelemente durch die Steuerstäbe hört die Hitzeentwicklung aus der Uranspaltung auf, aber andere (bei der Spaltung entstandene) Stoffe in den Brennelementen zerfallen und erzeugen weiter sehr viel Wärme. Wenn nicht gekühlt wird, kann die Temperatur bis auf fast 3.000 Grad Celsius steigen. Diese sogenannte Nachzerfallswärme klingt nur sehr langsam ab, bis alle instabilen Isotope zerfallen sind. Je nach Art des Isotops dauert es Sekunden, Tage, Jahre oder sogar Jahrhunderte.“
(Florian Coulmas, Judith Stalpers: Fukushima. Vom Erdbeben zur atomaren Katastrophe. 2011. ISBN 978-3-406 62563-3)

Das Kernkraftwerk Fukushima Nr. 1 war eines der leistungsstärksten Kernkraftwerke in Japan bis zur Katastrophe im Frühjahr 2011.

Das Atom und seine Folgen
Atombombe 原子爆弾 - Atombombenkuppel 原爆ドーム - Barfuß durch Hiroshima はだしのゲン - Fukushima Nr. 1 福島第一 - Hibakusha 被爆者 - Sasaki Sadako 佐佐木禎子


menschen- und naturgemachte Katastrophen
Erdbeben 地震 - Fukushima Nr. 1 福島第 一 - Kanto-Erdbeben 関東大震災 - Ostjapanisches Erdbeben 東日本大震災 - Sampoong-Kaufhaus 삼풍백화점 -  Taifun 台風 - Tsunami 津波

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z