Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Einsiedlerkönigreich

은자왕국, 隱者의王國  eunja wangguk
 

William Elliot Griffis, Corea the Hermit Nation, New York, Charles Scrinber's Sons, 1882 -1911
 
„Im Westen war Korea bis ins 17. Jahrhundert nahezu unbekannt. Das änderte sich im August 1653, als ein Handelsschiff der Ostindischen Gesellschaft vor der Insel Jejudo Schiffbruch erlitt. Hendrik Hamel, der Kapitän der Sperber erreichte mit 36 Mann das rettende Ufer. 13 lange Jahre verbrachte er als Gefangener in Korea. Nach seiner Flucht veröffentlichte er seine Abenteuer und so erfuhr der Westen erstmals vom ‚Land der Morgenstille‘.“
(Christine Liew: Reisegast in Korea. Dormagen: Iwanowski, 2010. ISBN: 978-3-86197-004-0)
 
Über zweihundert Jahre hatte sich Korea vollständig von der Außenwelt abgeschlossen, bevor 1876 Japan die Öffnung einiger seiner Häfen erzwang und das „Einsiedlerkönigreich“ langsam, in das Blickfeld europäischer wie außereuropäischer Mächte geriet.

Heute ist Nordkorea ein Land, dessen Bewohner wenig vom Rest der Welt wissen, und dieses wenige von der Regierung jeden Tag zurechtgefälscht wird.
 
einsiedlerkonigreich
22 August 1910 - San Francisco Chronicle
Einsiedlerkönigreich wird diese Woche annektiert.
Japans Staatsrat trifft sich heute, um alle Verhandlungen zu ratifizieren.
Volk weiß nichts davon.
(Angehöriger des Herrscherhauses der) Yi-Dynastie bekommt den Rang eines Prinzen, wenn das (japanische) Reich das Land (Korea) absorbiert.

Japan gab sich den Anschein, Korea sei nach einer Staatenunion seit 1910 integraler und dementsprechend gleichberechtigter Bestandteil des japanischen Kaiserreichs. Dennoch gehörte nur ein einziger Koreaner dem japanischen Herrenhaus an (1944).
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z