Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Tigergeschichten

Der Tiger hat im chinesischen Sprichwort eine Bedeutung, die ihm eigentlich von seiner Häufigkeit gar nicht zukommen dürfte. Als seine wesentliche Eigenschaft wird sein aufbrausendes und furchtloses Wesen gesehen. Er liebt die Gefahr bis zur Tollkühnheit und so findet er sich auch in den Sprichwörtern wieder:

伴君如伴虎。
Bàn jūn rú bàn hǔ.
Seinen Herrn zu begleiten ist wie einen Tiger zu begleiten.
(Denjenigen, die den Mächtigen zur Seite stehen, droht jederzeit Gefahr.)

山中无老虎猴子称大王。
Shānzhōng wú lǎohǔ hóuzǐ chēng dàwáng.
Ist kein Tiger mehr in den Bergen, nennt sich der Affe selbst König.
(Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.)

老虎
Lǎohǔ (Alter Tiger), die Schriftzeichen für Tiger

Drei Menschen machen einen Tiger.
Geht man nicht in die Tigerhöhle, wie kann man da ein Tigerjunges fangen?
Der Esel in Guizhou hat seine Tricks erschöpft.
Der Fuchs leiht sich die Macht des Tigers.
Wenn man den Tiger reitet, kann man schwer absteigen.