Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Phoenix Towers

Chinesisch

凤凰塔 Fènghuángtǎ (Phönix + Pagode, Turm)

„Die Entwürfe der Zwillingstürme sehen aus wie ein Bild aus einem ‚Star Wars‘-Film: Zwei nadelförmige Gebäude mit pinkfarbener Außenfassade strecken sich in den Himmel, zwischen ihnen scheinen riesige Kugeln wie Planeten zu schweben. Hätten die Architekten ein UFO [不明飞行物 bùmíng fēixíngwù] dazu gemalt, es würde passen.

Die höchsten Twin Towers [双子塔 shuāngzitǎ] der Welt sollen 2018 in der chinesischen Millionenmetropole Wǔhàn [武汉] eröffnet werden, wie die mit dem Bau beauftragte Londoner Architektenfirma Chetwoods mitteilte. ... Eine der Besonderheiten wird die weltweit größte ‚lebende Wand‘ sein - ein Garten, der vertikal durch das Innengebäude wachsen soll. In drei der Kugeln werden Restaurants eröffnet, die von den Türmen aus über Skywalks [过街天桥 guòjiē tiānqiáo] zugänglich sind.

Die Doppelwolkenkratzer selbst sind benannt nach dem mythischen Phönix-Vogel Fènghuáng, in China ein Glückssymbol. Der höhere Turm heißt Fèng [凤] wie das Männchen, der niedrigere Huáng [凰] nach dem Weibchen.“
(Spiegel-Online vom 20. Juni 2014: "Phoenix Towers": China baut höchste Zwillingstürme der Welt)

Wǔhàn liegt zwar in der Mitte Chinas, ist aber international kaum bekannt. Das soll mit dieser Megastruktur geändert werden. Der höhere der beiden Türme soll 1000 Meter hoch werden und wird vermutlich – wie so viele ambitionierte Projekte – niemals über das Planungsstadium hinauskommen. Baubeginn soll im Jahr 2015 sein. Wir werden es sehen. Der Bürgermeister von Wǔhàn hat übrigens noch keine Baugenehmigung erteilt.