Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen

Hollywood

24. September 2013

Chinesisch
好莱坞 Hǎoláiwù

Japanisch
ハリウッド / 聖林 Hariuddo

 

(Foto: Wikimedia)

„Chinas reichster Mann Wáng Jiànlín [王健林] hatte schon immer ein Faible für Hollywood. ... Und jetzt will er sein eigenes Hollywood bauen – in China.

Für umgerechnet sechs Milliarden Euro will Wang in der ostchinesischen Hafenstadt Qīngdǎo [青岛] das größte Film- und Fernsehstudio der Welt errichten. Oriental Movie Metropolis [东方影都 Dōngfāng Yǐngdū] soll der Komplex heißen. Auf dem 3,8 Millionen Quadratmeter großem Gelände plant er mit seinem Immobilienkonzern Dalian Wanda Gruppe [大连万达集团 Dàlián Wàndá Jítuán] nicht nur das weltweit einzige Unterwasserstudio, sondern auch ein Filmmuseum, einen Vergnügungspark, Hotels und ein Filmtheater mit mehr als 4.000 Sitzen...

Dass es Wáng ernst ist mit seinem chinesischen Hollywood, zeigt das Staraufgebot zur Grundsteinlegung: Leonardo Di Caprio reiste ebenso nach Qīngdǎo wie John Travolta.“
(Felix Lee am 23. September 2013 in der Zeit-Online: China will eigenes Hollywood bauen)

 

王健林
Wáng Jiànlín
(Foto: Wikimedia)

Sollten die Pläne gelingen, könnte China im Jahr 2020 die USA als weltgrößten Film- und Entertainmentmarkt ablösten.