• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

25. September 2012

Die neue Vokabel: Takenokai

25. September 2012

Japanisch
竹の会 take no kai (Bambus + Genitiv + Verein)
 

„Sie kamen um zu arbeiten. Nach ein paar Jahren wurden sie von ihren Unternehmen wieder in ein anderes Land geschickt oder sie gingen zurück in ihre Heimat. Aber einige hundert der rund 8000 Japaner in Düsseldorf fanden auf Dauer hier ein neues Zuhause, sie heirateten Deutsche oder gründeten eigene Firmen. Und diese Generation erlebt jetzt ihre Rentnerjahre hier – in einer Kultur, die ihnen nie wirklich vertraut wurde. Da stellt sich vielen Japanern die Frage: Ist Düsseldorf der Ort, an dem sie alt werden wollen?
‚Take‘
[竹] heißt auf Japanisch Bambus. Er hat feste Wurzeln, ist stabil und biegsam zugleich. ‚Diese Eigenschaften haben für uns Symbolcharakter‘, sagen die Mitglieder von ‚Takenokai‘, einem japanischen Begegnungs- und Hilfenetzwerk, das seit fast zehn Jahren Landsleute dabei unterstützt, sich auf ihr Alter vorzubereiten. ‚Denn viele von uns haben ja gar nicht die Wahl zurückzugehen, selbst wenn sie wollten. Sie hätten in Japan keine Existenzgrundlage mehr‘…“
(Ute Rasch in RP-Online: Verein hilft japanischen Senioren)
 
Manche Japaner und Japanerinnen leben schon 40 Jahre in Düsseldorf (ジュッセルドルフ Jusserudorufu ), ihre Kinder wurden dort geboren und wuchsen in Deutschland auf. Und obwohl sie sich schon längst Zuhause fühlen, vermissen sie immer noch manches aus dem japanischen Alltag:  die Vielfalt an Meeresfrüchten und vor allem die Sprache. Es gibt Studien, wonach sich Menschen im Alter wieder mehr auf ihre Muttersprache fixieren. Für viele bedeutet es ohnehin Stress, sich differenziert auf Deutsch auszudrücken. Schwierig wird es vor allem im Krankheitsfall. Wenn jemand nach einem Schlaganfall sich plötzlich nicht mehr auf Deutsch verständigen kann. Schon häufig haben sich die Mitglieder des Vereins um Landsleute in Krankenhäusern oder Pflegeheimen gekümmert, die glücklich waren, die Sprache ihrer Kindheit zu hören.

Dazu gibt es Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen. Außerdem bietet Takenokai deutschen Pflegekräften einen Japanischkurs, in dem neben der Sprache auch Informationen über Vorlieben und Rituale vermittelt wird. Japaner baden zum Beispiel nun mal gern in sehr warmem Wasser, bei dem jeder Deutsche aus der Wanne springen würde.
 
bambusgarten-oberkassel
Bambusgarten (竹の園 take no sono?) ist die Kooperation zwischen Takenokai und Diakonie
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...