• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

06. September 2012

Kinderarbeit

6. September 2012

Chinesisch
童工 tónggōng (Kind + Arbeit)

Japanisch
児童労働 jidō rōdō (Kind + Arbeit)
 
 
Die US-Organisation China Labor Watch (中国劳工观察 Zhōngguó láogōng guānchá) wirft dem südkoreanischen Elektronikhersteller Samsung (삼성, 三星) vor, dass in Zuliefererfirmen im südchinesischen Huìzhōu (惠州) Schüler unter 16 Jahren arbeiten. In dem Betrieb werden Handys zusammengebaut und der Untersuchung zufolge wird jeder bestraft, der zu spät kommt oder nicht zur Arbeit erscheint. Die Beschäftigten müssten zudem exzessive Überstunden leisten.
 
samsung
Die Schüler wurden von ihren Lehrern zum „Praktikum“ (实习 shíxí) in der Fabrik gezwungen, weil sie sonst keine Abschlusszeugnisse erhalten. Die Verträge werden dabei zwischen Schule und Fabrikbetreibern ausgehandelt, wofür Schule und Lehrer Geld erhalten.
 
china-labor-watch

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...