• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

19. April 2012

Die neue Vokabel: Patent

19. April 2012

Chinesisch
专利 zhuānlì (Monopol + Profit, Nutzen)

Japanisch
特許 tokkyo (besonders + Erlaubnis)
パテント patento (englisch: patent)

2007 war China mit gut 5.800 Patentanträgen noch eine relativ unbedeutende Forschungsnation. Doch bis 2011 hat das Land die Zahl seiner Patentanträge fast verdreifacht – auf 16 946. China belegt jetzt in der EPO-Länder-Rangliste (EPO = Europäische Patentorganisation) nun Platz vier – hinter den USA, Japan und Deutschland (33.000 gewährte Patente – nicht nur Anträge).

Bei den Patenten ist das Urheberrecht (著作权 zhùzuòquán) unerlässlich. Allerdings hat sich das China mit abschreckenden Beispielen von Produktpiraterie (冒牌货 màopáihuò) den Ruf eines Fälscher-Paradieses (假货乐园 jiǎhuò lèyuán) erworben.

Wer kennt diese Logos?

fake-bmw fake-puma fake-fuma fake-nikke fake-mc
BYD Foum Fuma Like 麦德堡 statt 麦当劳

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...