• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

» Qualitätssicherung in Deutschland
   und China

» Information in English (pdf)
» Partner Universities (pdf)

22. Februar 2012

Die neue Vokabel: Linsanity

22. Februar 2012

Chinesisch
林狂热 Línkuángrè (Familienname Lin + verrückt + heiß)

 

Jeremy Lin
(http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jeremy_Lin_with_the_Knicks_and_reporters.jpg; Lizenz: Creative Commons)
 

Jeremy Lins Geschichte schreibt sich fast von selbst. In seinen ersten vier NBA-Spielen erzielte der dünne Jeremy Shu-How Lin (林書豪 Lín Shūháo; Kurzzeichen: 林书豪) mehr Punkte als die Superstars.
Nun ist die Linsanity (von insanity, Wahnsinn) in vollem Gange. Das Wall Street Journal zitiert einen Sportredakteur mit den Worten: „Ich habe Lin für eine Pfeife gehalten. Eigentlich sollte man mich feuern."
Die New York Knicks (紐約尼克斯 Niǔ Yuē Níkèsī; Knicks steht übrigens für Knickerbocker), die zuletzt zur Lachnummer verkommen waren, haben jedes von Lins sieben Spielen gewonnen. Die Story ist deshalb so reizvoll, weil Lín bis vor Kurzem ein Loser war. Er war nur vierte Wahl in seinem Team und stand kurz vor der dritten Entlassung durch seinen dritten Verein.
Der 1,91 Meter große Lin hat noch zwei weitere vermeintliche Handicaps: seine taiwanesische Abstammung und seinen Harvard-Abschluss. Die NBA (National Basketball Association,国家篮球协会 Guójiā Lánqiú Xiéhuì) wird dominiert von riesigen Afroamerikanern und nach dem Rücktritt des 2,29 Meter großen Yáo Míng  ( 姚明) galt es als sicher, dass dieser nur eine Ausnahme war.
Die Harvard University (哈佛大学 Hāfó Dàxué) wird von Sportlern gemieden. Schließlich wird dort akademisch Weltklasse-Niveau verlangt, während die Sportler nicht wie an anderen Unis gehätschelt werden.

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...