• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

16. Januar 2012

Havarie

16. Januar 2012

Chinesisch
海损 hǎisǔn (Meer + Schaden, Verlust)

Japanisch
海損 kaison (Meer + Schaden, Verlust)

Eine Havarie (arabisch: ‏عوار‎, ʿawār = Fehler, Schaden) ist eine Betriebsstörung eines Wasserfahrzeugs. Am vergangenen Wochenende hatte die 290 Meter lange Costa Concordia (歌诗达协和号 Gēshīdá Xiéhé Hào // コスタ・コンコルディア Kosuta Konkorudia), das größte italienische Kreuzfahrtschiff, Bodenberührung. Getauft wurde das Schiffes 2006 vom tschechischen Top-Model Eva Herzigová, der es nicht gelang, die Champagnerflasche am Bug zerschellen zu lassen, was als schlechtes Vorzeichen gilt. Womit wir schon wieder beim Thema Aberglauben wären.

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...