• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

17. März 2014

Anne Frank

17. März 2014

Japanisch
アンネ・フランク Anne Furanku (1929 – 1945)

Chinesisch
安妮•弗兰克 Ānnī Fúlánkè

„Der Fall sorgte für Empörung: Mehr als 300 Exemplare vom ‚Tagebuch der Anne Frank‘ wurden in japanischen Bibliotheken schwer beschädigt. Jetzt hat die Polizei in Tōkyō einen Verdächtigen festgenommen. …

Es handele sich um einen 36-jährigen Arbeitslosen aus der japanischen Hauptstadt, teilte die Polizei mit. Sie nannte keinen Namen und machte auch keine Angaben zum Motiv. Die Polizei in Japan nennt häufig die Namen nicht, wenn die geistige Zurechnungsfähigkeit von Verdächtigen in Zweifel steht.“
(Spiegel-Online vom 14. März 2014: Zerstörung von Anne Franks "Tagebuch"-Exemplaren: Japanische Polizei fasst Verdächtigen)

Het Achterhuis
Dagboekbrieven van 14 Juni 1942 - 1 Augustus 1944
(niederländisch: Das Hinterhaus, 1947)

Der Vorfall sorgte international für Aufsehen. Das Tagebuch der Anne Frank ist auch in Japan das meistgelesene Buch über die Zeit des Nationalsozialismus (国家社会主義 kokka shakaishugi).

Ihr letzter lebender Verwandter, Buddy Elias, erzählte in einem Welt-Interview über den Stellenwert Anne Franks in Japan.

Elias: „Besonders extrem ist es in Japan. Dort ist Anne fast eine Heilige. Es gibt eine Anne-Frank-Rose, die im ganzen Land an allen Schulen gepflanzt wird als Zeichen des Friedens. Es gibt in manchen Städten sogar Anne-Frank-Statuen. Und als unser Reiseführer einmal erwähnte, dass ich Annes Cousin bin, fingen die Leute an zu kreischen.“

WELT ONLINE: „Warum sind die Japaner da so hysterisch?“

Elias: „Ich weiß nicht. Aber vielleicht reden sie nicht gern über ihre eigene schlimme Vergangenheit. Sie haben irgendwie den Holocaust adoptiert. Und der wird wiederum repräsentiert durch Anne Frank. Es gibt in Fukuyama  [福山, Präfektur Hiroshima] auch ein Holocaust-Museum, das größtenteils Otto und Anne Frank gewidmet ist.“

WELT ONLINE: „Wie kann es sein, dass die ganze Geschichte des Holocaust fast nur durch Anne Frank repräsentiert wird?“

Elias: „Eigentlich spielte Anne ja keine so große Rolle darin. Aber: Sechs Millionen ist eine gesichtslose Statistik. Doch das Schicksal dieses einen Kindes, damit können sich die Leute identifizieren. Das Tagebuch ist Literatur, und es ist Geschichte. Die Menschen wollen wissen, wo sie versteckt war und wie sie gelebt hat. Es gibt andere Beispiele in der Welt, Gandhi etwa. Auch mit ihm identifizieren sich die Leute bis heute.“
(Buddy Elias im Interview mit der Welt-Online vom 13. Juni 2009: In Japan ist Anne Frank fast eine Heilige.)

Für Anne war es besonders schwierig, weil sie mit ihren Eltern eingesperrt war und sich diszipliniert und angepasst verhalten musste. Ihr Vater, Otto Frank, sagte später einmal: „Ich hab mein Kind nicht gekannt, bis ich ihr Tagebuch gelesen habe."

Annes Tagebuch

1995 kam das Tagebuch unter dem Titel 『アンネの日記』 (Anne no Nikki = Annes Tagebuch) als Anime (アニメ), als Zeichentrickfilm, heraus.

Beschreibung:
„Amsterdam am 12. Juni 1942. Anne feiert ihren 13. Geburtstag und beginnt in ihrem Tagebuch, das sie ‚Kitty‘ nennt, zu schreiben. In der Zeit, als sie sich zwei Jahre vor dem deutschen Militär versteckt, beginnt das junge Mädchen über ihre idealistischen Weltanschauungen, ihren Ambitionen, Ängste und über ihre erste Liebe Peter, zu schreiben.“

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...