• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

27. Februar 2014

Like Someone in Love

27. Februar 2014

Japanisch
『ライク・サムワン・イン・ラブ』 Raiku Samuwan In Rabu (Like Someone in Love)

„‚Like Someone in Love‘ – der Titel zitiert ein von Ella Fitzgerald gesungenes melancholisches Jazznachtstück ... Der neuerdings weltreisende iranische Regisseur führt in eine elegante, abendlich illuminierte Tokioter Bar, in der unablässig Leute ein und aus gehen. Aus dem Klanggewirr erhebt sich die Stimme einer jungen Frau, die offenbar ihren lästig kontrollbedürftigen Freund am Telefon abwimmelt; erst nach einer Weile, fast lässig die Zuschauerneugierde befriedigend, hält die Kamera (Katsumi Yanagijima [柳島克巳 Yanagishima Katsumi]) auf ihr hübsches Gesicht.

Akiko (Rin Takanashi) ist eine Studentin, die nebenbei als Callgirl arbeitet, oder vielleicht auch eher ein Callgirl, das nebenher studiert – und am Ende der rauschhaften, in Realzeit gefilmten Eröffnungssequenz wird sie, gedrängt von einem irgendwie weisungsbefugten älteren Herrn, dann doch zwecks Dienstfahrt in ein Taxi steigen.“
(Jan Schulz-Ojala im Tagesspiegel vom 26. Februar 2014: Japan mit den Augen des Iraners Abbas Kiarostami)

Like Someone in Love ist ein japanisch-französische Filmkoproduktion, inszeniert vom iranischen Regisseur Abbas Kiarostami (عباس کیارستمی‎ ) mit den Hauptdarstellern Takanashi Rin (高梨 臨) und Kase Ryō (加瀬 亮).

Es ist ein Film über eine komplizierte Dreiecksbeziehung zwischen dem Callgirl Akiko (明子), dem eifersüchtigen Automechaniker Noriaki (ノリアキ), der sie heiraten will und dem 80-jährigen Professor Takashi (タカシ), der sich ihm gegenüber als Großvater ausgibt. Professor Takashi gibt dem Freund, der ahnt, dass ihm Akiko nicht die Wahrheit über ihr Leben sagt, den Rat: „Wenn du weißt, dass die Antwort eine Lüge ist, stell keine Fragen."

Wenn man nicht gerade Filmliebhaber ist, muss einem vorher gesagt werden, mit was für einer Art Film man es zu tun bekommt, damit man angemessen auf ihn reagieren kann. Es wird vieles nur angedeutet und es werden Fragen aufgeworfen, die nicht beantwortet werden.

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...