• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

15. Juni 2013

Nicaragua-Kanal

Chinesisch
尼加拉瓜运河 Níjiālāguā Yùnhé (Nicaragua + Transport + Fluss)

Japanisch
ニカラグア運河 Nikaragua Unga (Nicaragua + Transport + Fluss)

möglicher Verlauf des Nicaragua-Kanals
(Grafik: Wikimedia)

„Auf der Suche nach einem Wachstumsimpuls für die darbende Wirtschaft hat Nicaragua [尼加拉瓜 Níjiālāguā] eine alte Idee wieder aufgegriffen und diesmal Nägel mit Köpfen gemacht. Das Parlament des kleinen Landes hat einer Firma aus Hongkong die Lizenz zum Bau einer künstlichen Wasserstraße gegeben, die den Golf von Mexiko [墨西哥湾 Mòxīgē Wān] mit dem Pazifik [太平洋 Tàipíng Yáng] verbinden soll. Es vergab sie für den Bau und Betrieb des Kanals, der der Abkürzung in Panama [巴拿马 Bānámǎ] Konkurrenz machen soll. Die Idee ist fast 200 Jahre alt, und mehrere Anläufe zum Bau sind seither gescheitert.

Das Gesetz sieht die Vergabe einer auf zunächst 50 Jahre angelegten Konzession an HK Nicaragua Canal Development Investment [香港尼加拉瓜运河发展投资公司 Xiānggǎng Níjiālāguā Yùnhé fāzhǎn tóuzī gōngsī], kurz: HKND Group, vor, dessen alleiniger Eigentümer Wáng Jīng [王京] ist, ein 40-jähriger Unternehmer aus Peking [北京 Běijīng]. Dessen Telekommunikationsfirma Xìnwēi [信威] erwarb im vergangenen Jahr bereits eine Mobilfunkkonzession für Nicaragua. ...

Kritiker sprechen von einem blanken Hirngespinst. ‚Sie haben das als Allheilmittel gegen die Krankheiten des Landes verkauft‘, sagt Eliseo Nuñez, ein Abgeordneter der Nationalversammlung, der gegen die Konzessionsvergabe gestimmt hat. ‚Ortega muss Hoffnung verkaufen.‘ …
(NTV am 14. Juni 2013: Panamakanal bekommt Konkurrenz)

Lage der beiden Kanäle
(Karte: Wikimedia)


Zusätlich sind eine Eisenbahnlinie, eine Ölpipeline, zwei Häfen und ein Flughafen geplant. Für den Bau werden 40 Milliarden US-Dollar veranschlagt. Wo der Kanal verlaufen soll, lässt der Parlamentsbeschluss offen. Zunächst soll eine Studie Aufschluss darüber geben, ob der Kanal profitabel wäre.

Panama nimmt mit seinem Kanal eine Milliarde US-Dollar pro Jahr ein und Nicaragua will davon profitieren, dass der Panama-Kanal (巴拿马运河 Bānámǎ Yùnhé) für große Schiffe zu klein ist.  

Schifffahrtsexperten halten es für ungewiss, dass der sich Schiffverkehr zwischen Asien und westlichen Ländern in einem Maße entwickelt, das den Bau profitabel machen würde. Ein Grund dafür seien steigende Löhne in China. Die Eisschmelze im Arktischen Ozean (北冰洋 Běibīngyáng) könnte zudem dazu führen, dass eine weitere Route für den Schiffsverkehr entstehe.

Seit mehr als 200 Jahren streitet sich Nicaragua mit Costa Rica, wer den Grenzfluss San Juan, der die Basis des Kanals ausmachen könnte, nutzen darf. 1956 schlossen die beiden Länder einen neuen Vertrag, in dem sie versicherten, den Fluss gemeinsam zu nutzen. Dennoch gibt es immer wieder Konflikte darum. So gibt es Ärger um den Verlauf der Grenze, wie er in Google Maps und Google Earth angezeigt wird. Dort wird die Grenzlinie so gezeigt, wie Nicaragua sie gerne hätte.

Trockenkanal

Abgesehen von dem Kanalbauprojekt, das wahrscheinlich bald wieder in den Schubladen verschwinden wird, ist unter dem Namen Canal Seco („Trockenkanal“) eine Eisenbahn- oder Straßenverbindung zwischen Atlantik und Pazifik geplant, die vermutlich auch nicht realisiert wird.

Decidirán futuro del canal seco

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...