• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

02. Mai 2013

Welterbe

Japanisch
世界遺産 sekai isan (Welt + Hinterlassenschaft, Erbe)

Chinesisch
世界遗产shìjiè yíchǎn (Welt + Hinterlassenschaft, Erbe)

Fuji soll in das Weltkulturerbe aufgenommen werden.
(Foto: Wikimedia-Nutzer Swollib)

 

Die japanische Regierung beantragte die Aufnahme des Fuji (富士山 Fujisan) als Weltkulturerbe (世界文化遺産 sekai bunka isan) und nicht als Weltnaturerbe (世界自然遺産 sekai shizen isan), denn der Vulkan habe „die einzigartige Kunst und Kultur“ Japans beeinflusst. Der erloschene Vulkan gilt (den Japanern) wegen seiner sehr symmetrischen Kegelform als einer der schönsten Berge der Welt. Er wird in Werbespots und auf Postkarten sicher öfter als das Matterhorn verwendet.

36-02

Er sei in zahllosen der traditionellen Ukiyo-e-Holzschnitte (浮世絵) abgebildet (z. B.: 36 Ansichten des Berges Fuji; 富嶽三十六景 Fugaku sanjūrokkei) und stehe für die Tradition der Bergverehrung (山岳崇拝 sangaku sūhai).

Laut Antrag umfasst der Fuji ein Gebiet von rund 70.000 Hektar in den Präfekturen Shizuoka (静岡) und Yamanashi (山梨). Neben fünf großen Seen (富士五湖 Fuji goko) und dem Shiraito-Wasserfall (白糸の滝 Shiraito no taki, 124 m) befinden sich auf dem Gebiet auch acht Shintō-Schreine (神社 jinja).

 

Kawaguchiko (河口湖), einer der Fünf Fuji-Seen (富士五湖 Fuji goko)
(Foto: Wikimedia-Nutzerin Midori)

Der Fuji ist ohne Frage eine imposante Erscheinung - den amerikanischen Bomberpiloten diente er bei ihren vernichtenden Angriffen auf Tōkyō daher auch als Orientierungspunkt-, und er übt nicht ohne Grund einen speziellen Reiz auf die Phantasie von Ausländern und Japanern aus. Ein bißchen spielt da seine majestätische Einsamkeit mit und die Perfektion seines Kegels, ein bißchen auch die Tatsache, dass er von jeher als göttlicher Berg gilt."
(Alan Booth: Japan. Reiseführer Horizonte. 1991. ISBN 978-3760754000)
 
Internationaler Rat für Denkmalpflege
国際記念物遺跡会議
Kokusai Kinenbutsu Iseki Kaigi
ICOMOS
International Council on Monuments
and Sites
Internationale Union für Naturschutz
国際自然保護連合
Kokusai Shizenhogo Rengō
IUCN
International Union for Conservation
of Nature and Natural Resources
Weltkulturerbe
世界文化遺産
sekai bunka isan
Weltnaturerbe
世界自然遺産
sekai shizen isan

UNESCO
ユネスコ
Yunesuko
国連教育科学文化機関
Kokuren Kyōikuka Gakubunka Kikan
UN-Sonderorganisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation
United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...