• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

09. April 2013

Charmeoffensive

Chinesisch
魅力外交 mèilì wàijiāo (Charme + Diplomatie)

 

彭丽媛包包细节
Péng Lìyuán bāo​bāo xì​jié
(genaue Ansicht von Péng Lìyuáns Tasche)

‚Begeistert widmen sich Chinas Medien den ersten Auftritten von Péng Lìyuán [彭丽媛], der Frau des neuen Präsidenten Xí Jìnpíng [习近平], im Ausland. Dem kommt das durchaus zupass: Kleine Misserfolge fanden weniger Beachtung …

Die Präsidentengattinnen bisheriger Staatschefs folgten ihren Männern auf Auslandstrips wie schüchterne Schatten. Sie trugen unauffällige Kleidung. Ihre ‚Damenprogramme‘ wurden nicht gezeigt. Sie saßen selbst beim Begrüßungsbankett stumm dabei und hatten auch sonst weder vor noch nach der Reise etwas zu sagen. Ganz anders macht sich das Debüt der 50-jährigen Péng, die Chinas Medien inzwischen ‚First Lady‘ [第一夫人 dìyī fūrén] nennen. …

Ihr Besuch bei den Waisen [遗孤 yígū] war dem CCTV-Staatsfernsehen [中央电视台 Zhōngyāng Diànshìtái] einen eigenen Nachrichtenbeitrag wert. Medien wie die Beijing Times [京华时报 Jīnghuá Shíbào] zitierten nicht nur, was sie sagte, sondern räumten ihren Auftritten eine ganze Seite ein. Die Zeitung fand heraus, dass die von Peng getragene Handtasche [手袋 shǒudài] eine einheimische Marke und bereits ausverkauft sei. Die Global Times [环球时报 Huánqiú Shíbào] schrieb am Montag von der neuen Antriebskraft für Pekings Softpower [软实力 ruǎn​shí​lì], eine First Lady, die dem Image des Landes weltweit einen positiven Drive geben könnte. …

 
例外 lì​wài
(Exception = Ausnahme)

Die Armeesängerin im Ehrenrang eines Generalmajors [少将 shàojiàng] stellte ihren Mann, mit dem sie seit 1987 verheiratet ist - immerhin den Oberbefehlshaber [总司令 zǒngsīlìng] aller Truppen - in den Schatten. Die Nation war hin und weg. ‚Stilvoll, wie es einer Großmacht geziemt‘, titelte etwa die Beijing Times. …

Die seriöse China Times [中国时报 Zhōngguó Shíbào] widmete ‚aus aktuellem Anlass‚ eine ganze Seite dem Sonderthema ‚Dìyī fūrén de shíshàng‘ ([第一夫人的时尚] First-Lady-Mode) mit Fotos von Superstars am politischen Firmament wie Michelle Obama oder Carla Bruni-Sarkozy. Die renommierte China Business News [华商报 Huáshāngbào] entdeckte sie als Werbeträgerin für ‚Made-in-China-Edelmode‘. …

Die Begeisterung über die gute Figur, die sie mache, habe mehrere Gründe, schrieb die Beijing News: Ihr gelungener Auftritt sei ein ‚Plus für Außenpolitik, für ihren Gatten und verringert die Widersprüche‘."
(Johnny Erling im Standard vom 25. März 2013: Peng Liyuan ist Chinas Antwort auf Michelle Obama)

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...