• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. März 2013

zwei 100 Jahre

Chinesisch
两个百年 liǎnggè bǎinián (zwei + Zähleinheitswort + hundert + Jahre)

„Die Tage der chinesischen Regierung sind gezählt. Diesem Augenblick fiebert eine wachsende Zahl von Bürgern in der Volksrepublik China [中华人民共和国 Zhōnghuá Rénmín Gònghéguó] entgegen, weil sie es satt hat, sich von einer korrupten Führungselite autoritär bevormunden zu lassen. Doch die Gegner der allein regierenden Kommunistischen Partei [共产党 Gòngchǎndǎng] müssen sich gedulden. ... Denn wenn in Diktaturen eine Regierung das Feld räumt, steht die nächste Generation schon parat. Die Übergabe der Staatsgeschäfte ist in China ein monatelanger Prozess, der ab Dienstag mit Beginn des Nationalen Volkskongresses [全国人民代表大会 Quánguó Rénmín Dàibiǎo Dàhuì] in Peking sein verfassungsrechtliches Ende findet. Was danach beginnt, ist der Überlebenskampf des Regimes. ...

Denn unter dem Strich geht es um eine einzige Frage: Ist die Elite in der Lage, den Staat politisch und wirtschaftlich zu reformieren? Alles andere ist Makulatur. Zum Überlebenskampf wird diese Frage deshalb, weil die Zeit drängt und es keine Alternativen zum Reformprozess gibt. Die Partei überschritt den ‚point of no return‘ [非转回点 fēi zhuǎnhuí diǎn], als sie sich dazu entschieden hatte, das Land mit einer weltweit einmaligen Dynamik in die Spitze der Wirtschaftsmächte zu führen, ohne von ihrer Macht etwas an seine 1,3 Milliarden Menschen abzutreten. Dadurch ist eine Legitimationsbasis entstanden, die sich ausschließlich auf die Dynamik des Wachstums [经济增长 jīngjì zēngzhǎng] stützt. Wenn das den propagierten Wohlstand für alle jedoch nicht produzieren kann, werden Chinas Wutbürger [愤怒的公民 fènnù de gōngmín] auf die Barrikaden gehen. ...

Die Delegierten müssen formell bestätigen, was der Parteitag der Kommunisten [中国共产党全国代表大会 Zhōngguó Gòngchǎndǎng Quánguó Dàibiǎo Dàhuì] im vergangenen November schon beschlossen hat. ... Der Führungswechsel gestattet der Partei immerhin einen kleinen Zeitgewinn. ... Denn bislang produzierte Chinas Wirtschaftswunder fast ausschließlich Gewinner in der politischen Kaste.

Xí Jìnpíng [習近平] kramt deshalb Chinas alte Philosophen hervor und rezitiert ihre Weisheiten, die sich jeder zu Herzen nehmen möge. ‚Ich werde tun, was immer nötig ist, um meinem Land zu dienen, sogar auf Kosten meines eigenen Lebens, unabhängig von Glück oder Unglück für mich selbst‘, sagte Xí in einer Rede am vergangenen Freitag.“

苟利国家生死以,岂因祸福避趋之。
Gǒu lì guójiā shēngsǐ yǐ, qǐ yīn huòfú bì qū zhī.

„Das Zitat stammt von Lín Zéxú [林则徐], ein Gelehrter aus dem 19. Jahrhundert zu Zeiten der Qing-Dynastie [清代 Qīngdài,  1644 - 1911]. Das klingt vielversprechend, hat aber den Makel, als abgedroschene Phrase verurteilt werden zu können. Zumal der scheidende Regierungschef Wēn Jiābǎo [温家宝] beim Nationalen Volkskongress im Vorjahr das gleiche Zitat nutzte, um ein Fazit seiner Amtsjahre zu ziehen. ...

Doch bislang ist alles nur Teil eines theoretischen Rahmens, der nicht ausreicht, um die Probleme zu lösen. Dazu zählt auch der fromme Wunsch der Staatspropaganda [宣传 xuānchuán], die den Begriff der ‚zwei 100 Jahre‘ in Umlauf gebracht. Die ersten 100 Jahre erfüllen sich zum bereits erwähnten Geburtstag der Partei 2021. Die zweiten 100 Jahre werden jedoch erst im Jahr 2049 vollgemacht, wenn die Volksrepublik China das dreistellige Jubiläum feiern könnte.“
(Marcel Grzanna bei NTV am 4. März 2013: China wechselt Führung aus. Der Überlebenskampf beginnt)

Auf dem 18. Parteitag der KP Chinas im November 2012 wurden zwei große Ziele angekündigt:

  1. Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand bis 2021, also 100 Jahre nach Gründung der KP Chinas
  2. Modernisierung des Landes bis 2049, also 100 Jahre nach Gründung der VR China

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...