• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

01. März 2013

Drachenmädchen

Chinesisch
龙之女 lóng zhī nǚ (Drachen + Genitiv + weiblich)

„Schlaf? Kaum. Freizeit? Nie. Druck? Immer. ‚Drachenmädchen‘ zeigt den knallharten Alltag in der größten Kung-Fu-Schule der Welt. Die Kino-Doku erzählt von China zwischen Turbo-Wachstum und Unterwerfungszwang. Und von drei Mädchen, deren Kampfkraft ihr einziges Kapital ist.

Die größte Kung-Fu-Schule der Welt liegt in unmittelbarer Nähe zum legendären Shaolin Tempel [少林寺 Shàolín Sì], der vom Jahr 527 an zur Keimzelle der Kampfkunst wurde. Das Shaolin Tagou Kung Fu Institute [塔沟武术学校 Tǎgōu Wǔ​shù Xué​xiào] ist dagegen jung, es eröffnete 1978. Heute trainieren hier rund 26.000 Schüler, viele belegen bei nationalen und internationalen Wettbewerben vordere Plätze - Jungen wie Mädchen. …

Für Xin Chenxi, neun Jahre alt, und Chen Xi, 15, beginnt der Tag um 5.40 Uhr. Er besteht aus Training, Schulunterricht, einem kurzen Mittagessen. Freizeit oder Pausen sind unbekannt. Das Essen ist miserabel, auch im eiskalten Winter wärmt keine Heizung. Dennoch würden die beiden Mädchen sich nie beklagen. Schließlich sind ihre Eltern arm und arbeiten rund um die Uhr, um das Schulgeld von 300 Euro im Jahr aufzubringen.

Oft bleibt nicht einmal Zeit für ein Telefongespräch. Die Eltern wollen, dass ihre Kinder es einmal besser haben. Dafür verlangen sie Höchstleistungen. Als sich Xin Chenxi, die im Eliteteam trainiert, den Arm bricht, steht sie wenige Tage später wieder auf der Matte und verbeißt sich den Schmerz. Und Chen Xi, die nach Wochen harten Trainings bei einem Wettbewerb ‚nur‘ den zweiten Platz belegt, muss sich von ihrem Vater am Telefon schelten lassen.“
(Oliver Kaever im Spiegel-Online vom 1. März 2013: China-Doku „Drachenmädchen“: Die Kampfschülerinnen)

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...