• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

20. Februar 2013

geplante Obsoleszenz

Japanisch
計画的陳腐化 keikakuteki chinpuka (geplant + veraltern)

Chinesisch
计划性淘汰 jìhuàxìng táotài (planen + Charakter, Art + veralten)

„Längst ist die Klage über die Kurzlebigkeit vieler moderner Produkte ein Gemeinplatz. Im vergangenen Jahr griff die Filmdokumentation ‚Kaufen für die Müllhalde‘ das Thema auf. Mit einer brisanten These: Hersteller verkürzten die Lebensdauer ihrer Produkte sogar absichtlich, um die Nachfrage zu steigern. Nach der Logik: Was früher kaputt ist (und nicht oder nur für viel Geld repariert werden kann), muss schneller nachgekauft werden. Man nennt diese Strategie auch ‚geplante Obsoleszenz‘.

Dass der Verdacht nicht aus der Luft gegriffen ist, zeigt ein spektakulärer Fall. Im Jahr 1924 schlossen sich in einem Hinterzimmer die großen Glühlampenhersteller der Welt, darunter auch Philips und Osram, zum so genannten Phoebuskartell [ポイボス・カルテル] zusammen. Sie einigten sich vertraglich darauf, die Lebensdauer ihrer Lampen auf 1000 Stunden zu begrenzen. Überschreitungen wurden rigoros geahndet. Erst 1941 flog das illegale Kartell auf.

Doch der Film nennt auch moderne Beispiele. Etwa einen Epson-Tintenstrahldrucker, der nach einer bestimmten Anzahl gedruckter Seiten mit einer Fehlermeldung den Dienst quittiert.“
(Peter Carstens im Geo vom 17. Juli 2012: Obsoleszenz: Produzieren für die Tonne)

Obsoleszenz (von lateinisch obsolescere‚ sich abnutzen) bedeutet, dass ein Produkt veraltet. Als Erfinder der geplanten Obsoleszenz gilt der GM-Präsident Alfred P. Sloan, der in den 1920er Jahren Veränderungen an Automobilen einführte und damit Kunden zum vorzeitigen Neukauf animierte.

Heute wird häufig dafür gesorgt, dass eine Reparatur übermäßig teuer oder gar nicht möglich ist. Dass es anders geht, beweist die Glühlampe mit dem Namen Centennial Light (hundertjähriges Licht), die seit 1901 in einer Feuerwache in Kalifornien mit nur kurzen Unterbrechungen bei Stromausfällen oder Umzügen glimmt und am 18. Juni 2011 ihren 110. Geburtstag feierte.

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...