• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. Dezember 2012

Hanban

5. Dezember 2012

Chinesisch
汉办 Hànbàn (Chinesisch + Büro)
国家汉语国际推广领导小组办公室 Guójiā Hànyǔ Guójì Tuīguǎng Lǐngdǎo Xiǎozǔ Bàngōngshì (staatlich + chinesische Sprache + international + Verbreitung + Führung + Gruppe + Büro)
 
hanban-logo
Innerhalb von acht Jahren hat das chinesische Erziehungsministerium 398 Konfuzius-Institute (孔子学院 Kǒngzǐ Xuéyuàn) in 108 Ländern errichtet, um chinesische Sprache und Kultur zu verbreiten.
Das Unternehmen ist bei Akademikern jedoch umstritten. Im Westen fürchtet man, dass mit chinesischem Geld die Sinologie eingekauft und der chinesischen Zensur unterworfen werde. In China wird bemängelt, dass so viel Geld für ausländische Forschungsprojekte hinausgeworfen wird. Tatsächlich scheint – abgesehen von Sprachkurse – nur die Rücksichtnahme auf die Empfindlichkeiten Chinas wichtig zu sein.
 
konfusiusinstitut
Die Konfuzius-Institute sollen nicht nur beibringen, wie man „Nǐhǎo“ (你好) sagt oder chinesische Lieder singt. Vielmehr will sich die Institutszentrale Hànbàn jetzt aktiv an der Bildung einer neuen Generation von Sinologen beteiligen, indem sie Stipendien in die ganze Welt vergibt. Es ist allerdings nicht klar, was das genau heißen soll. Sollen die zu fördernden „Neue Sinologen“ dadurch gekennzeichnet sein, dass sie „China lieben“, wie es bedrohlich formuliert wurde?

Angestrebt ist wohl die Hoheit über das weltweite China-Wissen. Es gibt schon seit Jahren Institute wie an der Chinesischen Volksuniversität (中国人民大学 Zhōngguó Rénmín Dàxué), die sich mit der Sinologie im Ausland beschäftigen. Dabei gibt es einen grundsätzlichen Unterschied zwischen Hànxué (汉学), der im Ausland betriebenen Sinologie, und Guóxué (国学), der von Chinesen betriebenen Landeskunde.

(siehe auch: Mark Siemons in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 5. Dezember 2012: Pekinger Kulturpolitik: Zeit zum Teemachen ist für China sinnlos)

hanban

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...