• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2015

Es gibt Zeiten da fließt der Neckar in den Huangpu

Barbara Schmitt-Englert

Es gibt Zeiten da fließt der Neckar in den Huangpu

272 Seiten

Annweiler: Plöger Medien, 2015

ISBN: 978-3-89857305-4

Es gibt ZeitenKlappentext

Nach über einem halben Jahrhundert reist Ernest Bloomberg gemeinsam mit seiner an Demenz erkrankten Schwester Rose in die elterliche Wohnung nach Heidelberg zurück. Ihre Familie hatte 1936 die Flucht vor dem NS-Terror nach Shanghai angetreten. Die Wohnung ist mittlerweile eine Studenten-WG. Der Besuch wirbelt nicht nur das Leben der studentischen Bewohner völlig durcheinander, die tief in die Geschichte der 1930er Jahre und einer abenteuerlichen Flucht eintauchen.

Leseprobe

Heidelberg, Donnerstag, 4. Juli

An manchen Tagen empfindet man bereits den Gedanken ans Aufstehen als Zumutung. Nun, dieser, so entschied Sebastian Renner mit dem ersten Augenaufschlag, war ein solcher. Noch dazu wäre er heute genau ein Jahr mit Evi zusammen gewesen! Doch nicht allein das Datum legte eine gewisse Verweigerungshaltung nahe. Auch der seit Stunden ununterbrochen prasselnde Regen, der im Rhythmus des Pochens in seinen Schläfen an das Fenster trommelte, der deprimierende Mangel an Licht und überhaupt – der Tag schien verratzt, so viel war klar. Warum sollte er sich an einem solch düsteren Morgen eigentlich aus dem warmen, weichen Bett quälen? Eine eigene Entscheidung blieb Sebastian erspart, denn bevor es so weit kommen konnte, schrillte das nervtötende Geräusch der Türglocke in seiner eustachischen Röhre und quälend laut in seinem pulsierenden Schädel. Es war eher ein Reflex, denn eine bewusste Handlung: Er schwang die Beine über die Bettkante, stemmte seinen trägen Körper wie von einem Stromschlag angetrieben in eine aufrechte Position und schnellte in voller Lebensgröße und Shorts, ohne Pantoffeln – diese hatten sich scheinbar in Luft aufgelöst – zur Tür. Im selben Moment, als er die Tür erreicht hatte, hätte er auch schon wieder kraftlos zusammen sacken können, denn sein geplagter Kopf machte ihm schlagartig deutlich, dass solch ruckartige Bewegungen momentan nicht angesagt waren. Er lehnte sich an die Tür ohne zu ahnen, dass mit dem Öffnen eben dieser, nicht nur die Luft im Flur, sondern sein gegenwärtiges Leben ziemlich durcheinandergewirbelt würde!!! Aber das ist eine lange Geschichte!

Der Reihe nach.

 

Barbara Schmitt-Englert

Es gibt Zeiten da fließt der Neckar in den Huangpu

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...