Fortbildungsseminar für Japanischlehrkräfte

Vom 8. bis 10. Juli 2016 fand am Language Center des Ostasieninstituts der Hochschule Ludwigshafen das diesjährige Fortbildungsseminar des Vereins der Japanischlehrkräfte an weiterführenden Schulen im deutschsprachigen Raum e.V. (VJS - ドイツ語圏中等教育日本語教師会) statt.  Seit über 20 Jahren fördert der Verein den fremdsprachlichen Japanischunterricht an Gymnasien, Gesamtschulen oder vergleichbaren Institutionen.

Japanseminar 2016 

Das Thema der dreitägigen Veranstaltung lautete  Japanisch-Unterricht im digitalen Zeitalter: Soziale Interaktionen und Technologien im Internet. Wie sieht der japanische Sprachgebrauch im Internet aus? Gibt es Parallelen zu deutschen Nutzern und wie kann dieser für Schülerinnen und Schüler so wichtige Part ihres Alltags in den Sprachunterricht integriert werden? Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen setzten sich unter der Leitung von Christine Liew, stellvertretende Direktorin des Ostasieninstituts und Herausgeberin eines Sachbuches zu diesem Thema sowie Isato Miyajima, Lehrbeauftragter für Japanisch an der Universität Heidelberg, intensiv mit diesen Fragen auseinandersetzen. Japanischlehrkräfte berichteten zudem über ihre Erfahrungen mit sozialen Netzwerken im Unterricht, eine Studierende der Hochschule Ludwigshafen stellte Internettools vorstellen, die sie ganz praktisch zum Lernen von Japanisch verwendet.

Japanseminar2016

Zum Auftakt der Veranstaltung lud die Stadt Ludwigshafen die Seminarteilnehmer zu einem Empfang im kulTurm ein. Dort begrüßte die Vizekonsulin des Japanischen Generalkonsulats Frankfurt die über 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Seminars.

Programm

VJS