• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

09. Dezember 2012

Yut

윷  yut
 
„Dieses Spiel wird vor allem an Neujahr gespielt. Es besteht aus vier runden Stöcken, die an einer Seite abgeflacht sind. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander und werfen abwechselnd die Stöcke in die Luft. Die Stöcke haben die Funktion von Würfeln; liegt die flache Seite oben, gibt es Punkte von eins bis vier, und tritt der seltene Fall ein, dass alle runden Seiten nach oben zeigen, dann gewinnt man sogar 5 Punkte.
 
Je nach der Punktzahl werden Spielsteine übe ein Spielbrett bewegt (hierbei handelt es sich um eine Art Pferderennen), und wessen Stein zuerst das Ziel erreicht, gewinnt. Es zählt nicht allein die Freude am Sieg, sondern eben auch der Spass am Spiel. Wenn die Stöcke geworfen werden, dann regnet es ermutigende und anfeuernde Zurufe, das ‚Buh' fehlt natürlich auch nicht.

Häppchen und Getränke, die die Gastgeberin fürsorglich in Reichweite der Spieler gestellt hat, tragen ebenfalls zu Spass und Lautstärke bei. Wenn dieses Spiel gespielt wird, dann haben in jedem Fall auch die Nachbarn etwas davon. Koreanern fällt es meist nicht leicht, einem Ausländer die Spielregeln zu erklären, aber sie ermutigen ihn in jedem Fall zum Mitspielen.“

(http://www.willi-stengel.de/spass_und_spiel.htm)

Das koreanische Brettspiel Yut oder Yutnori gilt als Vorgänger des indischen Pachisi und damit auch des Mensch ärgere Dich nicht.
 

yut

Die vier runden, 15  Zentimeter langen, auf einer Seite abgeflachten Yut-Stäbe mit einem Durchmesser von 1 – 3 Zentimetern dienen als Würfel. Die Anzahl der Felder, die ein Spielstein in einer Runde vorrücken kann, ergibt sich aus dem Wurf der Stäbe, je nachdem wie viele mit der runden oder flachen Seite nach oben zeigen. Dabei hat jede Kombination runder und flacher Stabseiten einen eigenen Namen:
  • 도, 豚 do (Schwein): 1 flache Seite + 3 runde Seiten = 1 Feld vor
  • 개, 犬 gae (Hund): 2 flache Seiten + 2 runde Seiten = 2 Felder vor
  • 걸, 羊 geol (Schaf): 3 flache Seiten + 1 runde Seite = 3 Felder vor
  • 윷, 牛 yut (Kuh): 4 flache Seiten = 4 Felder vor und nochmal werfen
  • 모, 馬 mo (Pferd): 4 runde Seiten = 5 Felder vor und nochmal werfen

Brettspiele
Go 囲碁, 圍棋 - Shogi 将棋 - Xiangqi 象棋

andere Spiele
Mah-Jongg 麻將 - Schagai шагай - Schere, Stein, Papier 石头、剪子、布 - Tangram 七巧板 - Yut

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...