• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

09. Dezember 2012

Yao Ming

姚明 Yáo Míng (Familienname Yao + hell)

* 1980

yaoming
Yao Ming

„Yáo Míng ist erst 23 [* 1980], aber schon ein großer Mann. Wäre er noch ein Stückchen weiter gewachsen, die Chinesen hätten kein Raumschiff gebraucht, um nach den Sternen zu greifen, Yao hätte sich nur noch ein wenig mehr strecken müssen, als er es jetzt schon tut, bezeichnenderweise bei einem Basketball-Team, das die Rakete im Namen führt: den Houston Rockets.
In der dritten Klasse Grundschule war Yao Ming schon größer als viele Chinesen jemals werden: ein Meter siebzig. Und heute? 2,26 m messen die einen, 2,28 oder 2,29 die anderen – was wahrscheinlich daran liegt, dass es keiner jemals schaffte, selbst das Maßband zu seinem Scheitel hochzureichen.“

(http://www.sueddeutsche.de/sport/892/385691/text/; Kai Strittmatter in der Süddeutschen Zeitung vom 18. Oktober 2003)
Yao Ming war der berühmteste chinesische Basketballspieler und mit 2,26 Metern der größte Spieler der NBA. In China, in seiner Zeit bei den Shanghai Sharks (上海大鲨鱼Shànghǎi Dàshāyú), beherrschte er die Liga unangefochten. In den harten Spielen der NBA fühlte er sich zu Beginn „wie im Krieg“, man sah ihn oft zu Boden gehen. Aber er lernte schnell.

Yao Mings Vater ist 2,08 Meter groß und seine Mutter 1,88 Meter. Sie war Kapitänin des chinesischen Frauen-Basketball-Teams und die Eltern waren das größte Paar in China. Ein US-Autor veröffentlichte 2005 das Buch Operation Yao Ming. Darin behauptet er, Yaos Eltern seien gezielt zusammengebracht worden, um einen großen Athleten hervorzubringen.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen durfte er bei der Eröffnungsfeier die chinesische Fahne ins Stadion zu tragen. 2008 in Peking trug Yao die Olympische Fackel auf den Platz des himmlischen Friedens und führte auch bei der Eröffnungsfeier seine Mannschaft als Fahnenträger ins Stadion.
 

bedeutende Sportler
Akebono Taro 曙太郎 - Cha Bum-Kun 차범근 - Kanaguri Shiso 金栗四三 - Li Ning 李宁 - Liu Xiang 刘翔 - Son Kitei 손기정 - Yao Ming 姚明

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...