• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

26. Februar 2013

Wahaha

娃哈哈  Wáhāhā (Baby + haha)

 

„Hangzhou 1987: Zōng Qìnghòu 宗庆后 hängt am Tor ein Holzschild mit folgender Aufschrift auf: ‚杭州上城区校办企业经销部' – ‚Vertriebsstelle des Institutsunternehmens, Shangcheng Bezirk Hangzhou‘. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich der Direktor Zōng Qìnghòu, vier Mitarbeiter, 140.000 Yuan Kredit, etwas über 100 Quadratmeter Betriebsfläche und eine Idee. Damals hatte er nur zwei Träume: ein eigenes Unternehmen gründen und tun, was er wollte. …

1979 kehrte er vom Land zurück und begann in Hangzhou mit seinem Verkaufswagen 黄鱼车 von Schule zu Schule zu ziehen um Schulhefte und Eis am Stiel 雪糕 für vier Fen das Stück zu verkaufen. Bis Mitte der 80er Jahre hatte er es durch Einsatz und Talent im Verkauf zum Verantwortlichen jener Vertriebsstelle gebracht, die für verschiedene Hersteller Druckerzeugnisse verkaufte. Ende der 80er Jahre wurde Zōng aufmerksam auf den Markt für gesundheitsfördernde Lebensmittel, auf dem sich eine starke Nachfrageerhöhung abzeichnete. Es gab sehr viele Lebensmittel dieser Art, doch eine Nische war unentdeckt geblieben: gesundheitsfördernde Produkte für Kinder 儿童营养产品. Hier witterte er die lang ersehnte große Geschäftschance.“
(Lars Michael: „In 15 Jahren vom Eisverkäufer zum Präsidenten des größten Getränkekonzerns Chinas“)

Der chinesische Getränkeproduzent Wahaha hat sich zum größten chinesischen Hersteller von Softdrinks entwickelt. Von 1996 bis 2007 bestand ein Joint Venture mit Danone, das nach jahrelangem Rechtsstreit aufgelöst wurde.

chinesische Firmen
Alibaba 阿里巴巴 - Baidu 百度 - Bank of China 中國銀行 - HSBC 滙豐 - Jardines 怡和控股 - Lenovo 联想 -Renren 人人网 - Wahaha 娃哈哈

japanische Firmen
Kaisha 会社 - Keiretsu 系列 - Zaibatsu 財閥: Bridgestone ブリヂストン - Canon キヤノン - Casio カシオ - Citizen Watch シチズン時計 - Fujifilm 富士フイルム - Fujitsu 富士通 - Honda 本田 - Mazda マツダ - Mitsubishi 三菱 - Mitsui 三井 - NEC 日本電気株式会社 - NHK 日本放送協会 - Nintendo 任天堂 - Nissan 日産 - Rakuten 楽天 - Sony ソニー - Toyota トヨタ - Yamaha ヤマハ

koreanische Firmen
Chaebol 재벌: Hyundai 현대 - Lotte 롯데 - Samsung 삼성

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...