• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

27. Oktober 2013

Tibetisches Totenbuch

བར་དོ་ཐོས་གྲོལ  Bardo Thödröl (Befreiung durch Hören im Zwischenzustand)

„Sammlungen und Erlebnisberichte Reanimierter, wie sie Czycholl in seinem Buch [Als ich am gestrigen Tag entschlief... - Erfahrungen Wiederbelebter in der Weltliteratur] versammelt, haben auch in der jüngsten Vergangenheit viel Aufsehen erregt, man denke an die populären Bücher des Mediziners Dr. Raymond A. Moody.


  Czycholl meint dazu: ‚Aufsehenerregend war die Feststellung, daß visionäre Erlebnisse in Todesnähe keineswegs selten sind; aufsehenerregend war die Erkenntnis, daß die Erlebnisinhalte in manchen Aspekten altehrwürdigen religiösen Lehren und vereinzelt von alters her tradierten Berichten entsprechen; aufsehenerregend war die Tatsache, daß es bemerkenswerte Übereinstimmungen von einzelnen inhaltlichen Motiven zwischen vielen der Berichte gibt. Da ist etwa die Rede von der Erfahrung, seinen eigenen Körper zurückzulassen und von außen betrachten zu können, von der Begegnung mit einer strahlenden Lichtgestalt, mit bereits zuvor Verstorbenen, von einer eigentümlichen Konfrontation mit dem bis dahin gelebten Leben.‘“
(Martin Müller: Die Wandlung ist die Wirklichkeit)

Das Tibetische Totenbuch stammt aus dem 8. Jahrhundert und ist ein Buch der Belehrung des eben Gestorbenen, dem es als Führer durch die Zeit 49 Tage der Existenz zwischen Tod und Wiedergeburt dienen soll.

Der Text besteht aus drei Teilen die die Zwischenzustände, genannt Bardos (tibetisch བར་དོ་) schildern:

Der erste Teil schildert die seelischen Ereignisse im Moment des Todes. Das Wesen des eigenen Geistes strahlt in hellem Licht.
Der zweite Teil, beschäftigt sich mit den Illusionen, die in dem nach dem Tod eintretenden Traumzustand auftreten. Die friedvollen und rasenden Gottheiten erscheinen als sich entfaltendes Mandala.
Der dritte Teil, beschreibt, wie die Taten des Lebens rekapituliert werden und Ereignisse vor der Geburt.

Ziel ist es, den Kreislauf der Wiedergeburten zu durchbrechen, um in das Nirwana einzutreten.

Der „Bardo Thödol“ erregte 1927 bei seinem Erscheinen in englischer Sprache erhebliches Aufsehen. Mit den Arbeiten von Raymond Moody und Elisabeth Kübler-Ross wurde die Nahtod-Erfahrung ein Thema in der öffentlichen Diskussion.

 

Tibetisches
Begrüßungsschal ཁ་བཏགས - Buttertee ཇ་སྲུབ་མ - Dalai Lama ཏཱ་ལའི་བླ་མ་ - Gebetsmühle འཁོར་ - Heinrich Harrer - Himalaya ཧི་མ་ལ་ཡ - Kailash གངས་རིན་པོ་ཆེ - Kundun སྐུ་མདུན་་ - Lama བླ་མ - Lhasa ལྷ་ས་ - Mandala དཀྱིལ་འཁོར། - Mount Everest ཇོ་མོ་གླང་མ - Om mani padme hum ༀམཎིཔདྨེཧཱུྃ། - Pantschen Lama པན་ཆེན་བླ་མ་ - Potala-Palast པོ་ཏ་ལ་ - Sieben Jahre in Tibet - Tendzin Gyatsho  - Tibet བོད་རང་སྐྱོང་ལྗོངས་ - Tibetisch བོད་སྐད - Tibetisches Totenbuch - Tim in Tibet ཏིན་ཏིན་བོད་ལ་ཕྱིན་པ། - Windpferd བར་དོ་ཐོས་གྲོལ - Yak གཡག་, འབྲི  - Yeti གཡའ་དྲེད་

 

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

 

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...