• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

09. Dezember 2012

Trampelbild

踏み絵 fumie (trampeln + Bild)
 
Bilder-Treten in Nagasaki
„Orientalisierende“ Gestaltung eines anonymen Kupferstechers, 1789
(Quelle: Wikimedia)
 

„Bald nach dem japanischen Neujahrstag [zwischen dem 20. Januar und 19. Februar] wird die schreckliche Zeremonie durchgeführt, daß man auf Abbilder trampeln muß, die das Kreuz oder die Jungfrau Maria mit dem Kind darstellen. Diese Abbilder, aus Kupfer gegossen, sind ca. zwölf Zoll lang.

Diese Zeremonie wird vollzogen, damit jeder in sich Widerwillen und Haß gegen die christliche Doktrin aufnimmt – und besonders gegen die Portugiesen, die versuchten, die Japaner zu bekehren; und auch, um auszufinden, ob sich noch immer Christen unter den Japanern befinden. Diese Sitte ist besonders in Nagasaki verbreitet. Es dauert vier Tage, dann werden die Abbilder wieder an einen abgelegenen Platz gebracht und für das nächste Jahr aufgehoben.

Jedermann, außer dem Gouverneur und seinem Gefolge, sogar die kleinsten Kinder, müssen bei dieser Zeremonie anwesend sein; ... Aufseher rufen jedermann bei seinem Namen auf und achten darauf, daß die Zeremonie ordnungsgemäß vollzogen wird. Erwachsene müssen über das Abbild gehen, während die ganz Kleinen mit den Füßen über das Bild gehalten werden.“
(Der schwedische Arzt Karl Peter Thunberg in Gertrude C. Schwebell: Die Geburt des modernen Japan in Augenzeugenberichten. 1970. ISBN: 3-423-02708-8)

Trampelbilder wurden erstmals 1629 eingesetzt und erst 1858 abgeschafft. Wer verdächtigt wurde, dem christlichen Glauben anzuhängen, musste solche Bilder öffentlich mit Füßen treten, um seine Abkehr zu beweisen. Zahlreiche Christen weigerten sich und wurden daraufhin hingerichtet.

Chinamission
Missionare 傳教士: Matteo Ricci 利瑪竇 - Adam Schall von Bell 湯若望 - Richard Wilhelm 衛禮賢
Kirche in China: Hauskirchen 家庭教会 - Paul Hsü 徐光啟 - Katholisch Patriotische Vereinigung 天主教爱国会 – Nestorianer 景教 - Ritenstreit 禮儀之爭 -

Japanmission
Christliches Jahrhundert 切支丹世紀 - Trampelbild 踏み絵 - verborgene Christen 隠れキリシタン - Francisco de Xavier サビエル
 
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...