Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen
  • Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Teng (Teresa Teng)

鄧麗君 Dèng Lìjūn / Teng Li-chün

1953 - 1995

 

 

„Über 15 Jahre nach ihrem Tod ist die Verehrung für Teresa Teng in Taiwan und auf dem chinesischen Festland ungebrochen. Taiwans Postunternehmen gab Sonderbriefmarken heraus.

In den jüngsten Jahrzehnten sind die Menschen auf dem chinesischen Festland gegenüber einer größeren Vielfalt von Unterhaltungsformen aus anderen Teilen der Welt trotz kultureller und politischer Unterschiede immer aufgeschlossener geworden. Vielleicht kaum etwas fällt dabei mehr auf als ihre Verehrung der taiwanischen Popkultur, besonders der Musik.

Im Juli und August 2009 führte die dem Informationsamt des Staatsrates in Beijing unterstehende amtliche festlandchinesische Portal-Website www.china.com.cn eine Online-Umfrage durch, in der man die Befragten bat, die einflussreichste Kulturikone im „neuen China“ seit 1949 – dem Jahr, ab dem beide Seiten der Taiwanstraße nach dem Bürgerkrieg zwischen Nationalisten und Kommunisten getrennt regiert wurden – zu nennen. Etwa 24 Millionen Netizens antworteten und wählten Teresa Teng (鄧麗君), eine taiwanische Sängerin, die 1995 im Alter von 42 Jahren gestorben war, mit über 8,5 Millionen Stimmen zur Siegerin. ...

‚Die Verbreitung von Taiwans Popmusik auf dem chinesischen Festland kommt mir wie eine stille Revolution vor', vergleicht Johnny Yin, Vorsitzender des Musikerverbandes in Taiwan. ‚Das ist nicht nur kulturell wichtig, sondern trägt auch dazu bei, eine Brücke über die Taiwanstraße zu bauen.'“

(http://taiwanheute.nat.gov.tw/ct.asp?xItem=156654&ctNode=1663&mp=22)
 
Die taiwanischen Sängerin Teresa Teng ging 1973 nach Japan und veröffentlichte dort ihr erfolgreiches japanisches Album. Es folgten Auftritte in Hongkong, USA und Kanada. Sie besuchte nie die Volksrepublik China. Dort war ihre Musik sehr beliebt, galt aber offiziell als so genannte „gelbe Musik“ (黄色音乐 huángsè yīnyuè).
 
Tengs Repertoire umfasste Lieder in verschiedensten Sprachen, wie Mandarin, Taiwanisch, Kantonesisch, Japanisch, Indonesisch und Englisch.
 
teng-tantanyouqing teng-tianmimi teng-airport
淡淡幽情 甜蜜蜜 空港
Dàndàn yōu qíng Tiánmìmì Kūkō
(Light Exquisite Feeling) (honigsüß) (Airport)
das erste Album, in dem Gedichte aus der Tang- (唐朝 Tángcháo, 618 - 907) und der Song-Dynastie (宋朝 Sòngcháo, 960 - 1279) als Schlager gesungen werden Tianmimi ist wohl Tengs bekanntestes und beliebtestes Lied. Dieser Song aus dem Jahr 1974 wurde in Japan zum Hit.
Die Bilder sind Produktdarstellungen. Alle Rechte liegen bei den Rechteinhabern.
 

Musiker/innen
Franz Eckert エッケルト / 에케르트 - Takeo Ischi 石井健雄 - Lang Lang 郎朗 - Ozawa Seiji 小澤征爾 - Sakamoto Ryuichi 坂本龍一 - Teresa Teng 鄧麗君 - Yang Peiyi 杨沛宜

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...