• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Taikonaut

宇航员 yǔhángyuán (Weltall + segeln + Person)
 

 

Die Chinesen starteten am 15. Oktober 2003 mit dem Raumfahrer Yáng Lìwěi (杨利伟) den ersten bemannten Weltraumflug.
(Foto: Wikimedia)
 
„Ein Held nach Maß: Yáng Lìwěi [杨利伟], 38 Jahre, Oberst der chinesischen Volksbefreiungsarmee, und aus 1.500 Luftwaffen-Piloten für das Raumflug-Programm ausgewählt. Die ganze Nation zitterte mit, als er in seiner Kapsel ‚Shenzhou-5’ 14 Mal die Erde umrundete. Und verfolgte am Fernsehschirm, wie er aus dem All mit seinem achtjährigen Sohn telefonierte:

‚Papa, wir beobachten Dich.’ – ‚Danke, mein Sohn.’ – ‚Was siehst Du von dort oben?’ ‚Mein Sohn, ich kann unsere wunderschöne Heimat sehen.’ Vergeblich allerdings hielt der Taikonaut nach der Chinesischen Mauer Ausschau. Und weil er die aus dem All nicht erkennen konnte, werden nun die chinesischen Schulbücher umgeschrieben.

„Endlich war China in den Olymp der Weltraumnationen aufgestiegen, auch wenn es dazu drei Jahrzehnte länger gebraucht hatte als Russen und Amerikaner. Nach Astronauten und Kosmonauten gab es nun einen Taikonauten – abgeleitet vom chinesischen Wort für Weltall, ‚tàikōng‘
[太空]. Yang Liwei hieß das neue Vorbild für Chinas Jugend.“
(http://www.tagesschau.de/ausland/meldung226762.html; Eva Corell, ARD-Hörfunkkorrespondentin, Peking)
 
Bezeichnungen für Raumfahrer
 
Космонавт Astronaut 太空人 航天员
kosmonawt   tàikōngrén hángtiānyuán
(Kosmos + Seefahrer) (Stern + Seefahrer) (Weltall + Mensch)

(segeln + Himmel * Person)

Kosmonauten nennt man die Raumfahrer vor allem in Russland und Osteuropa. Das Wort kommt vom griechischen κόσμος (kósmos = Weltall) und  ναύτης (nautēs = Seefahrer). Die NASA entschied sich 1958 für diesen Begriff, der sich von den griechischen Wörtern ἄστρον (ástron = Stern) und ναύτης (nautēs = Seefahrer) herleitet. Diesen Begriff verwendet man in Taiwan und Hong Kong. Er leitet sich her von 太 (tài = sehr groß), 空 (kōng = Himmel) und 人 (rén = Mensch).

offizielle Bezeichnung in der Volksrepublik China

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...