Logo-Hochschule-fr-Wirtschaft-und-Gesellschaft-Ludwigshafen
  • Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

21. August 2013

Studio Ghibli

スタジオジブリ Sutajio Jiburi


„Hayao Miyazaki [宮崎駿 Miyazaki Hayao] durfte kürzlich [5. Januar 2011] seinen 70. Geburtstag feiern und wird nicht ewig Trickfilme produzieren. Ich vermute bereits jetzt, wenn er zurücktritt und in den Ruhestand geht, dann wird eine ähnliche Frage in den Köpfen der Ghibli-Mitarbeitern herumspuken wie in den 60-ger Jahren in den Disney Studios. Damals haben die Disney Mitarbeiter sich immer wieder gefragt ‚Was würde Walt tun?‘ (What would Walt do). Der zweite Film im Rahmen des 5-Jahres-Plan von Ghibli soll unter der Regie von Hayao Miyazakis Sohn Gorō [宮崎吾朗 Miyazaki Gorō] produziert werden, der bereits 2006 die Möglichkeit hatte Regie zu führen (Die Chroniken von Erdsee [『ゲド〜戦いのはじまり〜』]). Finanziell war der Film zwar ein Erfolg, wurde allerdings von vielen Seiten schwerstens kritisiert. Der Zeichentrickfilm wurde bei den Bunshun Raspberry Awards zum schlechtesten Film des Jahres 2006 gewählt und Gorō selbst zum schlechtesten Regisseur. …

Das Problem ist, Hayao Miyazaki hat mit seinen Filmen sein Studio so sehr geprägt, dass es fast unmöglich erscheint einen würdigen Nachfolger zu finden. Jeder würde sich an ihm messen und seinen Stil kopieren wollen. Was würde Hayao tun? Dabei ist dies bzw. diese Fragestellung der direkte Weg zum Misserfolg. Niemand wird Hayao Miyazaki ersetzen können!“
(Was würde Hayao Miyazaki tun? – Droht dem erfolgreichen Trickfilmstudio das Aus?)

Miyazaki Hayao
(Foto: Wikimedia)

 Studio Ghibli  ist ein japanisches Zeichentrickfilmstudio. Bekannte Anime-Produktionen des Studios sind zum Beispiel Prinzessin Mononoke (もののけ姫 Mononoke Hime) und Chihiros Reise ins Zauberland (千と千尋の神隠し Sen to Chihiro no kamikakushi).

Während heutzutage nahezu alle Anime-Produktionen am Computer entstehen, verwendet Studio Ghibli weiterhin mit dem Abfotografieren handgezeichneter Folien.

Der Name Ghibli steht für einen heißen Sahara-Wüstenwind (Gibli قبلی) und wird auch für italienische Militär-Flugzeuge verwendet. Als Luftfahrt-Fan wählte Miyazaki den Namen, um deutlich zu machen, dass er „frischen Wind“ in die Anime-Industrie bringen wollte.

 

Manga 漫画, Anime アニメ und kawaii かわいい
Astro Boy 鉄腕アトム  - Chihiros Reise ins Zauberland 千と千尋の神隠し - Die letzten Glühwürmchen 火垂るの墓 - Doraemon ドラえもん – Heidi ハイジ - Miyazaki Hayao 宮崎駿 -  Nausicaä aus dem Tal der Winde 風の谷のナウシカ  - Nintendo 任天堂 -  Pokémon ポケモン - Prinzessin Mononoke もののけ姫 - Otaku お宅 - Studio Ghibli スタジオジブリ - Super Mario スーパーマリオ - Tamagotchi たまごっち

 

logo

 

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...