• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

Bibliothek

_______________________

» Qualitätssicherung in Deutschland
   und China

» Information in English (pdf)
» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Sumo

相撲 sumō (gegenseitig + schlagen)

sumo-picto

„Bei japanischen Sportarten denkt man sofort an Sumo-Ringen, eine alte, traditionsreiche Sportart. Sie wird von großartigen Sportlern ausgeübt, die sich mit einer strengen, jahrhundertealten Diät auf ihre Kämpfe vorbereiten, indem sie 275 Pfund Hägen-Dazs-Nußeis pro Tag essen. …

Ja, Sumo-Ringer stellen zweifellos eine optische Bedrohung dar. Man muss jedoch schnell hinsehen, denn die Kämpfe sind sehr kurz. Nach den Sumo-Regeln betreten zwei Ringer einen kleinen Ring, und der erste, der den anderen zu Boden schlagen oder aus dem Ring schieben kann, ist Sieger. Dazu benötigt er in der Regel nicht mehr als ein paar Sekunden, und dann können die beiden Ringer nach Hause gehen und jede fette Zelle wieder auffüllen, die sie vielleicht in dem Zweikampf verloren haben. Man kann also nicht gerade von einer sehr aktionsreichen Sportart sprechen. Ein wichtiger Sumo-Meisterschaftskampf, vergleichbar mit dem Endspiel der Baseball-Meisterschaft, ist im Allgemeinen schon vorbei, bevor ein einziger amerikanischer Baseballspieler seinen Schutzhelm für das amerikanische Fernsehen auch nur zurechtgerückt hat.“

(Dave Barry: Ein Amerikaner in Tokio. Die volle Wahrheit über Japan. 1993. ISBN 3-8218-0320-7)
 
Die Grundregeln des Sumō sind sehr einfach, während die Details einen Kosmos an Einzelheiten eröffnen. Das wesentliche Prinzip besteht darin, dass eine Begegnung entschieden wird, wenn ein Kämpfer zuerst entweder den Boden außerhalb des Ringes betritt oder innerhalb des Ringes mit einem anderen Körperteil als den Fußsohlen den Boden berührt. Dies versuchen die Ringer durch Schieben, Schleudern, Werfen, Schlagen und oft auch durch Überlisten zu erreichen. Einen besonderen Reiz macht die Vielfalt an Zeremonien und Traditionen aus. Dazu gehören Einzelheiten wie das Werfen von Salz in den Ring oder dem Spülen des Mundes mit „Kraftwasser“ vor dem Kampf.
 
横綱 Yokozuna (waagerechtes Seil) ist der höchste Rang im Sumō.
大関 Ōzeki (große Barriere) ist der zweithöchste Rang im Sumō.
力士 Rikishi (Kraftmensch) ist die allgemeine Bezeichnung für Sumō-Ringer.
禁じ手 Kinjite (verbotene Griffe) sind Würgen, Haareziehen, Umbiegen der Finger, Griffe in der Schrittgegend, Treten, Eindrücken der Augen sowie Faustschläge und Schläge auf beide Ohren gleichzeitig.
廻し Ein Mawashi ist der Gürtel, den die Kämpfer im Wettkampf tragen.
四股 Shiko (vier Oberschenkel) ist das Eröffnungsritual, bei dem die Kämfer mit den Füßen aufstampfen.
ちゃんこ鍋 Chankonabe ist der kalorienhaltige Eintopf, mit dem sich die Kämpfer Gewicht und Kraft anmästen.
丁髷 Chonmage ist der traditionelle Haarschnitt, bei dem das Haar mit parfümiertem Kamillenöl, eingeölt und zu einem Pferdeschwanz mit Knoten gebunden, wird.
 

Kampfsport
Aikido 合気道 - Budo 武道 - Dan 段 - Jiujutsu 柔術 - Judo 柔道 - Karate 空手 - Kung-Fu 功夫 - Mongolisches Ringen Бөх - Sumo 相撲 - Taekwondo 태권도 - Wushu 武术

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...