• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Südreise des Kaisers Kangxi

康熙南巡圖 Kāngxī nánxún tú (Kāngxī-Kaiser + Süden + patrouillieren + Bild)

Maler: Wáng Huī (王翚)
1691 bis 1698

 

Der Kaiser überquert den Jangtse
(Bild: Wikimedia)

Der Kaiser von China reiste normalerweise nicht durch sein Land. Als Sohn des Himmels hatte er keinen Anlass dazu, denn allein, dadurch dass er in in seinem Palast saß, garantierte er Ordnung im Reich. Aber natürlich gab es auch Ausnahmen. Dazu gehörten die Südreisen des Kaisers Kāngxī.

Als Kāngxī 1662 den Thron bestieg, war es noch nicht einmal zwei Jahrzehnte her, dass das Fremdvolk der Mandschu seine Qing-Dynastie (清朝 Qīngcháo) auf chinesischem Boden etabliert hatte. Besonders im Süden gab es noch lange Widerstand gegen die Barbaren aus dem Norden. Kāngxī reiste zur „Besänftigung des Volkes“ sechs Mal in den Süden und macht durch umsichtige Planung diese Reisen zu Triumphzügen.

Die hier dargestellte Reise dauerte vom 28. Januar bis zum 8. April 1689 und führte von Peking bis nach Zhejiang in das Wirtschafts- und Kulturzentrum am Unterlauf des Jangtse.

Nach seiner Rückkehr beauftragte der Kaiser ein Team von Malern, das Ereignis im Bilde festzuhalten. Die Gruppe arbeitete mehrere Jahre und vollendete schließlich ein Werk in zwölf monumentalen Querrollen, 68 Zentimeter hoch und 15 bis 26 Meter lang, das die Etappen der Reise in aller Ausführlichkeit schildert. Selbst die einfachste Rolle enthält mehr als 1.200 einzelne Figuren. Mit einer Gesamtlänge von über 230 Metern ist es wohl das komplizierteste Bild der Weltkunst. Die hier teilweise abgebildete neunte Rolle zeigt den südlichen Wendepunkt der Reise bei der Stadt Shàoxīng (绍兴).

Dargestellt wird die Abreise des Kāngxī-Kaisers (1654 - 1722) mit Gefolge. Das Bild hat die Abmessungen von 67,8 mal 1.555 cm. Es entstand anlässlich der erfolgreichen zweiten Inspektionsreise des Qing-Kaisers in die südlichen Provinzen Jiāngsū (江苏) und Zhèjiāng (浙江), die dieser unternahm, um die Wasserbauten zum Schutz der Bevölkerung vor Überschwemmungen zu begutachten. Ein wichtiger Grund der Reise war, die Fremdherrschaft der Mandschu zu festigen und den Kaiser als Wohltäter in Szene zu setzen.

Auf dem durch zwei Schriftzeichen gekennzeichneten Paradeplatz außerhalb der Stadt tummeln sich Pferde.

Noch liegen die Morgennebel über der Stadt Shàoxīng (绍兴), doch hat bereits ein geschäftiges Treiben begonnen, denn der Kaiser wird erwartet. Dort, wo die Stadtmauer einen Kanal kreuzt, öffnet sich ein Wassertor.


Außerhalb der Stadt gabelt sich der Kanal. An seinen Ufern stehen die Häuser von Bauern und Händlern, die in der Stadt keinen Platz mehr hatten Im Vordergrund liegt ein von Bambusgehölz umstandenes ländliches Anwesen. Daneben sieht man Bauern bei der Arbeit.

Am Eingang einer Tempelanlage haben sich schon zahlreiche Beamte eingefunden. Knieend erwarten sie ihren Kaiser
Endlich ist der Kaiser zu sehen. Er ist  unter dem dreifachen gelben Ehrenschirm in Frontalansicht wiedergegeben.

Im Kanal neben dem Tempel sind die Boote vertäut, mit denen der Kaiser und sein Troß reisen.

Das Bild endet in einem Waldgebirge, wo sich auf alten Kiefern Kraniche niedergelassen haben. Sie stehen für langes Leben.
 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...