• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Sklave und Löwe

奴隸與獅 Núlì yǔ shī (Sklave + und + Löwe)
 

sklaveloewe
(Quelle: China Radio International)

„Sklave und Löwe“ kam auf einer Auktion in Hongkong für 5,3 Millionen Euro unter den Hammer. Diese Summe stellt im Vergleich zu den Werken anderer chinesischer Künstler einen Rekordpreis dar.

Es handelt sich dabei um eines der frühen Werke des chinesischen Malers Xú Bēihóng (徐悲鸿, 1895 - 1953), das die Geschichte eines während der Zeit des Römischen Reichs lebenden Sklaven Androclus und eines Löwen erzählte.
 

Androclus entfernt den Dorn
(Bild: Wikimedia)
 
Wer war Androclus?
 
Androclus war der Sklave des Proconsuls der römischen Provinz Africa. Da er misshandelt wurde, floh er und versteckte sich in einer Höhle. Kurze Zeit später kam auch ein Löwe in die Höhle, der an der Pranke verletzt war. Er kam auf Androclus zu und streckte ihm die Pranke entgegen. Der verblüffte Androclus entfernte einen Dorn. Von da an waren die beiden Freund und der Löwe teilte seine Beute mit Androclus.
 
Nach drei Jahren jedoch wurde Androclus von Soldaten festgenommen, nach Rom gebracht und zum Tod im Circus Maximus verurteilt. Doch der Löwe, der fressen sollte, kam auf Androclus zu und leckte ihm die Füße. Daraufhin wurde Androclus begnadigt und erhielt den Löwen geschenkt, den er von nun an an der Leine durch die Stadt führte.

Das Bild entstand 1923 in Berlin wo Xú häufig den Zoo besuchte und Skizzen der Löwen anfertigte, die später Grundlage für seine Löwendarstellungen waren.
 

Bilder von Xu Beihong 徐悲鸿
Leg deine Peitsche nieder! 放下你的鞭子! - Sklave und Löwe 奴隸與獅

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...