• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Shaanxi

陕西 Shǎnxī  (Schreibweise mit zwei „a", um Verwechslungen mit der Provinz Shanxi 山西 zu vermeiden)
陕西省 Shǎnxī Shěng (Shanxi + Provinz)
Abkürzungen: 陝 oder 秦 (Shǎn oder Qin)

205.800 km²
37,7 Millionen Einwohner
175 Einwohner pro km²
Hauptstadt: Xī’ān (西安; westlicher Frieden)

shaanxi

80 Prozent Shaanxis sind gebirgig, im Norden liegt die größte zusammenhängende Lösshochebene Chinas, und von Nordwest nach Südost erstreckt sich die Gebirgskette Qínlǐng (秦岭), die klimatisch Nord- und Südchina voneinander trennt, deshalb schwankt zwischen dem Norden und Süden der Provinz die Temperatur erheblich.

Das Gebirge ist auch die Wasserscheide zwischen dem nördlichen, vom Gelben Fluss (黄河 Huánghé) geprägten Bereich und dem südlichen, zum Jangtse (长江 Chángjiāng) gehörenden Gebiet.

長安
Cháng'ān
秦始皇帝
Qín Shǐhuángdì
Die Stadt Cháng'ān diente mehreren Dynastien als Hauptstadt. Heute ist sie unter dem Namen Xī’ān (西安) Hauptstadt der Provinz.
(Quelle: Wikimedia)
Von dieser nordwestlichen Grenzregion des alten chinesischen Kernlands aus, dem Herrschaftsgebiet des Feudalstaats Qín (秦), vollzog im 3. Jahrhundert v. u. Z. der Erste Kaiser Qín Shǐhuángdì (秦始皇帝) die Reichseinigung. Als sich zum Ende der Tang-Zeit (唐朝 Tángcháo, 618 - 907) die neuen Herrscherhäuser andere Machtzentren suchten, verarmte die Provinz.
兵马俑
bīngmǎyǒng
大雁塔
Dàyàn Tǎ
Die Terrakottaarmee besteht aus 7.278 lebensgroßen Soldaten (Fuß- und Reitsoldaten), denen Pferde und Kriegswagen und echte Waffen beigegeben sind. Es handelt sich um die Darstellung einer vollständigen Armee der Zeit des Ersten Kaisers.

Die Große Wildganspagode entstand 652, im Hof eines Klosters, das Kaiser Gaozong zum Gedenken an seine verstorbene Mutter errichten ließ. Wenig später übersiedelte der Mönch Xuánzàng (玄奘) in ein hier eingerichtetes "Amt für die Übersetzung buddhistischer Schriften".


Provinzen" Chinas
Ānhuī  安徽 - Chóngqìng 重庆- Fújiàn 福建 - Gānsù 甘肃 - Guǎngdōng 广东 - Guǎngxī 广西 - Guìzhōu 贵州 - Hǎinán 海南 - Héběi 河北 - Hēilóngjiāng 黑龙江 - Hénán 河南 - Hongkong 香港 - Húběi 湖北 - Húnán 湖南 - Innere Mongolei 内蒙古 - Jiāngsū 江苏 - Jiāngxī 江西 - Jílín 吉林 - Liáoníng 辽宁 - Macau 澳門 - Níngxià 宁夏 - Peking 北京 -  Qīnghǎi 青海 - Shaanxi 陕西 - Shāndōng 山东 - Shànghǎi 上海 - Shānxī 山西 - Sìchuān 四川 - (Táiwān  臺灣)  - Tiānjīn 天津 - Tibet 西藏 - Xīnjiāng 新疆 - Yúnnán 云南 - Zhèjiāng 浙江

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...