• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

08. Dezember 2012

Selenge

Сэлэнгэ Selenge

Сэлэнгэ Аймаг Selenge-Aimag
41.100 km²
100 Tausend Einwohner
2,4 Einwohner pro km²
Hauptstadt: Süchbaatar (Сүхбаатар)

 

„Eine gut befahrbare Straße führt geradewegs von Ulan Bator bis zum nördlichen Grenzort Süchbaatar. Daher sind die meisten Orte im Selenge-Aimag verhältnismäßig bequem erreichbar. Zusätzlich führt die Transmongolische Eisenbahn mitten durch den Aimag. Selenge gilt somit als das besterschlossene Gebiet der Mongolei...

Landschaftlich zeigt sich das Aimag als hügelige Steppen- und Waldsteppenlandschaft. ... Friedlich weidende Viehherden stolze Reiter und fruchtbare Äcker prägen das Bild von diesem Aimag.

Selenge ist gleichwohl ein geschäftiger Aimag. Auf der Hauptachse begegnet der Reisende einem Lastwagen nach dem anderen, die bis obenhin mit Kohle oder Holz beladen sind. Der Handelsverkehr zwischen Ulan Bator und Russland führt mitten durch den Selenge-Aimag Früher lief überdies die Teestraße zwischen China und Europa hier entlang, daher stand Selenge ständig im Austausch mit anderen Völkern.“
(Marion Wisotzki, Erna Kappeli, Ernst von Waldenfels: Mongolei. Berlin: Trescher, 2008. ISBN 978-3-89794-117-5)

In den Selenge-Aimag ist als Enklave der Darchan-Uul-Aimag (Дархан-Уул Аймаг) eingebettet.

 
  Сэлэнгэ
Selenge

Das Wappen des Selenge-Aimags verweist auf die Funktion des Aimags als Kornkammer der Mongolei. Rund 40 Prozent der Getreideproduktion sowie Früchte und Gemüse werden in den Tälern und Ebenen der wasserreichen Flüsse Selenge und Orchon angebaut.

Die 1.024 Kilometer lange Selenge ist ein Zufluss des Baikalsees. Ihr Mündungsdelta hat sich im Lauf der Jahrmillionen 15 Kilometer in den See vorgeschoben: Die Menge an Schwebstoffen wird  erkennbarer, wenn man sich vorstellt, das der Fluss an dieser Stelle den Baikalsee 870 Meter hoch aufgefüllt hat.
(Foto: Wikimedia)
 Provinzmuseum Амарбаясгалант хийд
Amarbayasgalant Chiid
Das Museum zeigt neben archäologischen Funden, Trachten, religiösen Gegenständen auch ausgestopfte Tierte. Als wertvollstes Objekt gilt ein Originalgemälde von Lenin mit Süchbaatar aus dem Jahr 1953.
(Foto: Wikimedia)
Das Museum der ruhigen Glückseligkeit gehört zu den drei größten Klöstern der Mongolei. Es wurde auf Anordnung des Mandschu-Kaisers Kāngxī (康熙) zwischen 1727 und 1736 angelegt.
(Foto: Wikimedia)
 

Aimags (Аймаг)der Mongolei
Архангай Archangai - Баянхонгор Bajanchongor - Баян-Өлгий Bajan-Ölgii - Булган Bulgan - Хэнтий Chentii - Ховд Chowd - Хөвсгөл Chöwsgöl - Дархан-Уул Darchan-Uul - Дорноговь Dorno-Gobi - Дорнод Dornod - Дундговь Dund-Gobi - Говь-Алтай Gobi-Altai - Говь-Сүмбэр Gobi-Sümber - Өмнөговь Ömnö-Gobi - Орхон Orchon - Өвөрхангай Öwörchangai- Сэлэнгэ Selenge - Сүхбаатар Süchbaatar- Төв Töw - Улаанбаатар Ulan Bator - Увс Uws - Завхан Zawchan

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...