• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Dezember 2012

Schuluniform

学らん gakuran (Schule + Holland)
学ラン gakuran (Schule + Holland)
 

„Die Schuluniform ist viel mehr als nur ein ungeliebtes Kleidungsstück, das man nach Schulende aufs Bett schmeißt und sofort gegen lässige Freizeitkleidung austauscht. Sie ist die zweite Haut des jungen Japaners Die Schule geht von Montag bis Samstag und dauert meist bis vier Uhr nachmittags, danach geht es direkt (ohne sich umzukleiden) in die Nachhilfeschule oder gleich in die Stadt. ...

Gegenüber meiner Wohnung liegt das Städtische Gymnasium Shinjuku, eine öffentliche Schule. Alle Schüler, die mir morgens und abends über den Weg laufen, tragen eine Uniform. ‚Bei dem Shinjuku-Gymnasium ist doch Uniformpflicht?’ frage ich eine Freundin, die mir gerade erzählt hat, daß auf ihrer städtischen Schule kein Uniformzwang war. ‚Nein, auch die können anziehen, was sie wollen’, antwortet sie, ‚Aber es ist so cool, eine Uniform zu haben, daß fast alle freiwillig Kleider tragen, die wie eine Schuluniform ausschauen.’

Ich schaue noch mal über die Straße. Tatsächlich tragen alle eine Uniform, Krawatte, Bluse, Rock - aber jede sieht anders aus, andere Farben und verschiedene Jackett-Schnitte. Sie wollen also ihre Freiheit gar nicht, selbst wenn sie sie kriegen können. Sie wollen lieber gleich sein und dazugehören zum Rest der Tokioter Jugendlichen.“
(Christoph Neumann: Darum nerven Japaner. 2002. ISBN 3-8218-3594-X)

Manga-figur mit Schuluniform
(Grafik: Wikimedia)

Das Wort Gakuran setzt sich zusammen aus den Abkürzungen von gakkō (学校 = Schule) und randa (らんだ, vermutlich eine Abkürzung von Oranda 和蘭, dem portugiesischen Namen für Holanda = Holland).

Jacke und Hose der Jungen sind meist schwarz oder dunkelblau, das Hemd weiß. Charakteristisch ist der enge Kragen. Dies liegt daran, dass die Schuluniform von der Heeresuniform abgeleitet wurde, die auf preußische Vorbildern zurückgeht.

An vielen Schulen tragen die Mädchen einen Matrosenanzug (セーラー服 sērāfuku), der 1921 nach dem Vorbild der britischen Sportkleidung  eingeführt wurde.

 

Kleidungsstücke
Cheongsam 長衫 - Deel дээл - Hanfu 漢服 - Hanbok 한복 - Kimono 着物 - Mao-Anzug 中山裝 - Schuluniform 学らん - Tang-Kappe 탕건, 唐冠

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 
 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...