• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Dezember 2012

Sampan

舢板 shānbǎn

舢舨 shānbǎn

Sampan auf dem Jangtse
(Foto: Wikimedia)

„Um den Dampfer herum haben sich mittlerweile unzählige Sampans, jene für südchinesische Gewässer typischen Wohnboote, versammelt. Schwarz, riechend, dreckig umdrängen sie das Schiff, schaukelnd und unruhig wie summende Schmeißfliegen um ein schwärendes Aas.

Frauen und Kinder betteln wehklagend herauf oder bieten den Passagieren hochgehaltene Gegenstände zum Verkauf an, kleine Schnitzereien, bunte Stickereien, künstliche Blumen, Früchte, Puppen, Käppchen und allerhand Tand mehr. Kinder, die noch kaum laufen können, hüpfen plumpsend ins Wasser. Sie können schwimmen und tauchen, sie tauchen nach von Bord geworfenen Geldstücken, sie machen Handstand an den Kanten ihrer Wohnboote, sie vollführen zum Gelächter und Vergnügen der Passagiere waghalsige akrobatische Kunststücke, einige machen sogar sehr geschickt Salto mortale auf dem kleinen Sampandeck, zwischen Gemüseballen, dem verrußten Herd, herumliegenden Kochtöpfen, irdenen Krügen, in denen fette Fliegen schwirren. Hygienisch scheint es auf diesen Wohnbooten nicht zuzugehen. Und schmutzig sind die Kinder! Sie starren vor Dreck, sind förmlich von einer Schmutzkruste überzogen.

Die Mütter, in langen, weiten, luftigen Hosen, stehen hinten am Deck und schwenken beständig das Heckruder hin und her. Schrill tönen die Frauenstimmen herauf. Die eine Frau bietet ihre ,bildhübsche' Tochter leihweise zum Gebrauch an, für nur drei Dollar den Tag, eine andere ihren Wohnkahn zu Spazierfahrten; ganz junge Mädchen bieten sich sogar selber an, sie trällern balladenlange Geschichten von ihrem Leben herunter, wann, wo und wie sie Witwe geworden seien, wie jung sie heute noch sind, wie knusprig; sie preisen ihre fraulichen Reize an, sie erzählen, wieviele Nationalitäten bei ihnen geherbergt hätten; Matrosen, Gentlemen, Journalisten hätten schon bei ihnen genächtigt, alle hätten sich dabei wohl gefühlt. Einige Mädchen schwenken sogar Empfehlungsschreiben in der Luft herum, die ihnen ihre zufriedenen Gäste ausgehändigt haben, gleichsam als Zeugnisse ...“
(Ernst Cordes: Kleines Volk – Großes Volk. Japan – China. Berlin: 1939)

Ein Sampan ist ein flaches, breites Ruder- oder Segelboot.

historische Darstellung
(Grafik: Wikimedia)

Die Fortbewegung erfolgt mit dem Ruder, das asymmetrisch zur Längsachse am Heck angebracht ist. Es wird wie ein Fischschwanz von links nach rechts bewegt. Diese Technik nennt man wriggen. Das Schiff wird dabei in der Diagonale der Kräfte fortgetrieben. Die Technik ähnelt der Fortbewegungstechnik einer venezianischen Gondel. Der Wriggriemen kann bei geringer Wassertiefe auch zum Staken benutzt werden

 

Diese historische Darstellung zeigt die Technik des Wriggens.
(Quelle: Wikimedia)

Sampans haben ein breites Heck und einen spitzen Bug. Dadurch schiebt die Strömung bei Talfahrten.

 

Transport zu Land und Wasser
Dschunke 帆船 - Fahrrad 自行车 - Rikscha 人力車 - Sampan 舢板 - Schubkarre 獨輪車
Kaiserkanal 大運河 - Seidenstraße 丝绸之路 - Tokaido 東海道

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...