• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________

Wir begrüßen unsere neue Dozentin für Koreastudien, Frau Shiny Park.

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Dezember 2012

Pidgin

皮欽語 píqīnyǔ (Pidgin + Sprache)

„Noch manchem wird das geschehen, was dem Herrn geschah, der seinem neuen Boy befahl, das Fenster zu öffnen, natürlich in Pidgin, etwa so: ‚Aufi Fenster, versteh?’
‚Jawohl mein Herr’, antwortete der Chinese und fügte in vollendetem Englisch hinzu: ‚Es wäre wirklich schade, die schöne Frühlingsluft nicht zu genießen.’ Daraufhin entließ der Kaufmann den Diener. Man wünscht nicht, mit einem Kuli in der gleichen Sprache zu verkehren, in der man mit Gentlemen verkehrt.
Was bedeutet das Wort ‚Pidgin’? Es ist die Verstümmelung des Wortes ‚business’ (Geschäft), der einzigen Lebensform, in der der Fremde mit dem Einheimischen in Verbindung tritt. ‚Pidgin’ ist im Pidgin-Englischen ein wichtige Vokabel. Aber auch die anderen wichtigen Vokabeln sind dem Pidgin-Leben entnommen, und man kann sich aus den Begriffen dieser Sprache einen Begriff von Geist ihrer Erfinder und Lehrer machen.
So gibt es zum Beispiel kein Geben. ‚Ich gebe’ ist nur ein Börsenausdruck, ich schenke nichts, wer schenkt denn mit etwas! Die Übersetzung des Wortes ‚geben’ ins Pidgin-Englische lautet: pay, bezahlen. ‚Bezahle der Missy einen Tee’, befiehlt der Hausherr seinem Boy. Die Miß versteht das nicht miß. Auf diese Aufforderung hin wird sie der Kuli keineswegs in ein Teehaus einladen, sondern er wird ihr sogleich eine Tasse Tee reichen.“

(Egon Erwin Kisch: China geheim. Eine illustrierte literarische Reportage. 1986.)

好久不见
Hǎojiǔ bù jiàn
(gut + lange Zeit + nicht + sehen)

Long time no see.

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...