• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

05. September 2013

Orchon

Орхон Orchon (englische Transkription Orkhon)
Орхон аймаг Orchon-Aimag
840 km²
71.500 Einwohner
85 Einwohner pro km²
Hauptstadt Erdenet (Эрдэнэт)

Der Orchon-Aimag ist eine mongolische Provinz, die etwas nördlich des Landeszentrums liegt. Der Aimag ist nach dem Fluss benannt, obwohl er nur ganz knapp an seinem Territorium vorbeifließt.

Freizeitpark bei Erdenet
(Foto: Wikimedia)


Dieser Aimag wurde 1994 aus dem Bulgan-Aimag (Булган Аймаг) ausgegliedert, um mit der vormals als Bundesdistrikt verwalteten Hauptstadt Erdenet eine neue Einheit zu bilden.

Эрдэнэт
Erdenet
Brüderschaftsdenkmal bei Erdenet
Erdenet ist die zweitgrößte Stadt der Mongolei und zweitwichtigster Handelsplatz nach der Hauptstadt Ulaanbaatar. Die Stadt liegt etwa 240 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt und wurde auf Karten der sowjetischen Zeit wegen ihrer strategischen Bedeutung bewusst falsch eingezeichnet. Erdenet wurde 1975 gegründet, um die Arbeiter der zuvor eröffneten Kupfermine zu beherbergen. Um die Mitte der 1980er Jahre waren mehr als 50 Prozent der Einwohner der Stadt russische Ingenieure oder Bergleute. Nach der politischen Wende 1990 verließen allerdings die meisten von ihnen die Stadt, deren Einwohner heute nur noch zu 10 % Russen sind.
(Foto: Wikimedia)
 
Buddhastatue bei Erdenet Орхон
Orchon
(Foto: Wikimedia) Der 1.124 Kilometer lange Orchon ist ein Zufluss der Selenga (Selenge) und zugleich der längste Fluss der Mongolei.
(Foto: Wikimedia)

 

 Aimags (Аймаг)der Mongolei
Архангай Archangai - Баянхонгор Bajanchongor - Баян-Өлгий Bajan-Ölgii - Булган Bulgan - Хэнтий Chentii  - Ховд Chowd - Хөвсгөл Chöwsgöl - Дархан-Уул Darchan-Uul - Дорноговь Dorno-Gobi - Дорнод Dornod - Дундговь Dund-Gobi - Говь-Алтай Gobi-Altai - Говь-Сүмбэр Gobi-Sümber - Өмнөговь Ömnö-Gobi - Орхон Orchon - Өвөрхангай Öwörchangai - Сэлэнгэ Selenge - Сүхбаатар Süchbaatar - Төв Töw - Улаанбаатар Ulan Bator - Увс Uws - Завхан Zawchan

 

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...