• Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
    Herzlich willkommen am Ostasieninstitut!
  • Schwerpunkt Korea
    Schwerpunkt Korea
  • Schwerpunkt China
    Schwerpunkt China
  • Schwerpunkt Japan
    Schwerpunkt Japan

Institutsleitung
Prof. Dr. Frank Rövekamp

Stellvertr. Leitung / Studienberatung
Christine Liew, M.Litt.
0621-5203-423

Sekretariat
Conny Scheurer
0621-5203-410

_______________________ 

Stellenangebot / Job Offer: 

Lecturer for Modern Korean Business & Society

_______________________

pdf» Information in English (pdf)
pdf» Partner Universities (pdf)

07. Dezember 2012

Orakelknochen

甲骨 jiǎgǔ
甲骨文 jiǎgǔwén (Orakelknochen + Schrift)

orakelknochen

Orakelknochen
(Foto: Wikimedia)

An einem Sommertag des Jahres 1899 ging der Schriftsteller und Forscher Liú È (劉鶚) zur Apotheke, um für seinen Freund Wáng Yìróng (王懿荣), der an Malaria erkrankt war, eine Arznei zu besorgen. Die Arznei enthielt einen zur damaligen Zeit üblichen Bestandteil, so genannte Drachenknochen (龍骨 lónggǔ). Liu E schaute beim Zermahlen zu und entdeckte zu seiner Verwunderung, daß sich auf den Knochenstücken eine Art Schrift befand, die zwar vertraut wirkte, die er aber dennoch nicht zu lesen vermochte.

Sobald Wang Yirongs Fieberanfall vorbei war, machten sich die beiden Freunde auf, alle Drachenknochen, derer sie in den Apotheken Beijings habhaft werden konnten, aufzukaufen. Sie entdeckten auf den Knochenstücken 1085 Inschriften in archaischen Zeichen, die älter waren als alle bisher bekannten chinesischen Schriften. Es stellte sich heraus, dass es Schildkrötenpanzer oder Schulterblätter von Rindern oder anderen Haustieren waren, auf denen man in der Shang- (商朝 Shāngcháo, 16. Jh. – 11. Jh.) und Zhou-Zeit (周朝 Zhōucháo, 1122 - 256) Fragen nach dem Jagdglück oder dem Willen der Götter aufgezeichnet, und die Panzer sodann mit heißen Metallgegenständen gebrannt hatte, um aus den entstehenden Sprüngen die Antworten zu lesen.
 
 
Beispiele von Orakelknochenschriftzeichen
馬 (heute: 马 mǎ = Pferd), 虎 (hǔ = Tiger), 豕 (shĭ = Schwein), 犬 (quǎn = Hund), 鼠 (shǔ = Ratte, Maus), 象 (xiàng = Elefant), 豸 (zhì = Raubtier), 龜 (heute: 龟 guī = Schildkröte, (爿 (qiáng = Brett), 為 (heute: 为 wèi = führen, tun, machen), 疾 (jí = Krankheit)
 

chinesische Sprache und Schrift
Chinesisch 漢語, 汉语, 中文 - Dialekte 方言 - Kantonesisch 广东话 - klassisches Chinesisch 文言 - Mandarin 官话 - Vier Töne 四声 - Zähleinheitswort 量词

Bronzeschrift 鐘鼎文 - Frauenschrift 女書 - Kalligrafie 書法 - Kurzzeichen 简体字 - Langzeichen 繁體字 - Orakelknochen 甲骨文 - Pinyin 拼音 - Radikale 部首 - Schriftzeichen 漢字 - Sechs Kategorien der chinesischen Schrift 六書 - Wade-Giles 威瑪拼法 -

logo

Ostasienlexikon
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N
- O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

 

Über uns

Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter. weiterlesen ...

Studium

Das Studium schließt nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science ab. weiterlesen ...

Publikationen

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut  weiterlesen ...

Wort des Tages

Aktuelle chinesische oder japanische Begriffe weiterlesen...

Ostasienlexikon

Schlüsselwörter aus China, Japan, Korea, Mongolei, Hongkong, Macau und Taiwan weiterlesen...

Sprichwörter

„Es gibt da ein chinesisches Sprichwort …“ – Wer kennt sie nicht, diese Einleitung? weiterlesen...